Mittwoch, 21.04.2010

Langlauf

Stars kommen zu Sommerfeldt-Abschied

Am 30. April bestreitet Rene Sommerfeldt sein Abschiedsrennen in Oberwiesenthal und trifft dabei auf einer Kunstschneeloipe auf nationale und internationale Langlauf-Größen.

Rene Sommerfeldt gewann in Salt Lake City mit der Staffel Olympisches Bronze
© sid
Rene Sommerfeldt gewann in Salt Lake City mit der Staffel Olympisches Bronze

Der ehemaliger Gesamtweltcupsieger Rene Sommerfeldt bestreitet am 30. April sein Abschiedsrennen. Für den letzten großen Auftritt des 35-Jährigen wird in dessen Wohnort Oberwiesenthal eigens eine 500 Meter lange Kunstschneeloipe präpariert.

Neben Sommerfeldts Kollegen aus der Nationalmannschaft Axel Teichmann, Tobias Angerer und Jens Filbrich haben auch die internationalen Stars Lukas Bauer (Tschechien), Tor Arne Hetland (Norwegen), Pietro Piller Cottrer sowie Cristian Zorzi (beide Italien) ihre Teilnahme zugesagt.

Erster deutscher Gesamtweltcupsieger

Sommerfeldt hatte in der Saison 2003/04 als erster Deutscher den Gesamtweltcup gewonnen.

Bei den Winterspielen in Salt Lake City holte er mit der Staffel Bronze, vier Jahre später gewann Sommerfeldt in Turin mit dem deutschen Quartett Silber.

Im kommenden Winter will das Langlauf-Urgestein, das bei den Winterspielen in Vancouver ohne Medaille geblieben war, noch einige Rennen außerhalb des Weltcups wie zum Beispiel den traditionellen Wasalauf bestreiten. Sommerfeldt strebt zudem eine Karriere als Trainer im Deutschen Skiverband (DSV) an.

Riesch bleibt Ausrüster treu

Bilder des Tages - 21. April
Golfer im Nebel: Pablo Larrazabal mit einem Abschlag bei den Ballantine's Championship auf Jeju Island in Südkorea
© Getty
1/5
Golfer im Nebel: Pablo Larrazabal mit einem Abschlag bei den Ballantine's Championship auf Jeju Island in Südkorea
/de/sport/diashows/1004/Bilder-des-Tages/2104/pablo-larrazabal-ballantine-championship-craig-anderson-nhl-colorado-avalanche-san-jose-sharks-jerry-stackhouse-milwaukee-bucks-nba-atlanta-hawks.html
Craig Anderson (l.) von Colorado Avalanche mit einer artistischen Parade im vierten Spiel der NHL-Playoffs gegen die San Jose Sharks
© Getty
2/5
Craig Anderson (l.) von Colorado Avalanche mit einer artistischen Parade im vierten Spiel der NHL-Playoffs gegen die San Jose Sharks
/de/sport/diashows/1004/Bilder-des-Tages/2104/pablo-larrazabal-ballantine-championship-craig-anderson-nhl-colorado-avalanche-san-jose-sharks-jerry-stackhouse-milwaukee-bucks-nba-atlanta-hawks,seite=2.html
Jerry Stackhouse (2. v. r.) von den Milwaukee Bucks hebt ab zum Dunking im Spiel gegen die Atlanta Hawks
© Getty
3/5
Jerry Stackhouse (2. v. r.) von den Milwaukee Bucks hebt ab zum Dunking im Spiel gegen die Atlanta Hawks
/de/sport/diashows/1004/Bilder-des-Tages/2104/pablo-larrazabal-ballantine-championship-craig-anderson-nhl-colorado-avalanche-san-jose-sharks-jerry-stackhouse-milwaukee-bucks-nba-atlanta-hawks,seite=3.html
Ichiro Suzuki von den Seattle Mariners klaut die zweite Base im Spiel gegen die Baltimore Orioles
© Getty
4/5
Ichiro Suzuki von den Seattle Mariners klaut die zweite Base im Spiel gegen die Baltimore Orioles
/de/sport/diashows/1004/Bilder-des-Tages/2104/pablo-larrazabal-ballantine-championship-craig-anderson-nhl-colorado-avalanche-san-jose-sharks-jerry-stackhouse-milwaukee-bucks-nba-atlanta-hawks,seite=4.html
Adam Goodes, Rhyce Shaw und Jesse White (v.l.) vom AFL-Klub Swans auf dem Kriegsschiff HMAS Kuttabul zur etwas anderen Pressekonferenz
© Getty
5/5
Adam Goodes, Rhyce Shaw und Jesse White (v.l.) vom AFL-Klub Swans auf dem Kriegsschiff HMAS Kuttabul zur etwas anderen Pressekonferenz
/de/sport/diashows/1004/Bilder-des-Tages/2104/pablo-larrazabal-ballantine-championship-craig-anderson-nhl-colorado-avalanche-san-jose-sharks-jerry-stackhouse-milwaukee-bucks-nba-atlanta-hawks,seite=5.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Welcher Deutsche drückt dem Winter 2015/2016 seinen Stempel auf?

Felix Neureuther
Severin Freund
Simon Schempp
Eric Frenzel
Natalie Geisenberger
Laura Dahlmeier
ein anderer Athlet

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.