Wintersport

Tschechien überrascht im Team-Wettbewerb

SID
Nach dem Triumph im Slalom von Garmisch siegte Felix Neureuther auch in seinem Team-Lauf
© Getty

Beim neugestalteten Team-Wettkampf haben überraschend die Ski-Rennläufer aus Tschechien triumphiert. Die deutsche Mannschaft schied beim Weltcup-Finale in Garmisch früh aus.

Die Ski-Rennläufer aus Tschechien haben zum Abschluss der alpinen Weltcup-Saison etwas überraschend den neugestalteten Mannschafts-Wettbewerb gewonnen.

Im Finale des "Nations Grand Prix" auf der Kandahar in Garmisch-Partenkirchen setzten sie sich gegen die Schweiz durch. Österreich belegte Rang drei. Der Wettbewerb wurde erstmals als Parallel-Riesenslalom mit jeweils zwei Frauen und Männern pro Team ausgetragenen.

Die deutsche Mannschaft schied bereits in der Qualifikationsrunde aus. Riesenslalom-Olympiasiegerin Viktoria Rebensburg, Riesenslalom-Weltmeisterin und -Weltcupsiegerin Kathrin Hölzl, Felix Neureuther und Fritz Dopfer musste sich Kroatien geschlagen geben.

Nach den vier Läufen hatte es 2:2 gestanden - die schnellste Laufzeit gab aber den Ausschlag zugunsten der Kroaten.

Riesch und Neureuther top!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung