Eisschnelllauf

Sablikova schlägt Beckert

SID
Freitag, 12.03.2010 | 18:46 Uhr
Stephanie Beckert gewann in Vancouver einmal Gold und zweimal Silber
© Getty
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 3
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 4
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Viertelfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Viertelfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Halbfinale
Supercopa
Valencia -
Malaga
Premiership
Gloucester -
Worcester
Supercopa
Gran Canaria -
Real Madrid
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan -
Tag 1
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
Premiership
Wasps -
Bath Rugby

Ein dritter Platz über 3000 Meter war für Stephanie Beckert zu wenig, um Tagessiegerin Martina Sablikova noch den Gesamtsieg im Langstrecken-Weltcup streitig zu machen.

Shootingstar Stephanie Beckert hat in der Eisschnelllauf-Hochburg Heerenveen den Gesamtsieg im Langstrecken-Weltcup verpasst.

Die Team-Olympiasiegerin aus Erfurt belegte beim Weltcup-Finale in den Niederlanden über 3000m in 4:07, 57 Minuten den dritten Platz hinter ihrer Teamkollegin Daniela Anschütz-Thoms (4:06,54) und musste den Gesamterfolg Streckensiegerin Martina Sablikova (4:06,25) überlassen.

Die Doppel-Olympiasiegerin aus Tschechin verteidigte mit 610 Punkten in der mit 14.000 Dollar (10.250 Euro) dotierten Weltcup-Wertung ihren Vorsprung vor Beckert (535) erfolgreich.

Mattscherodt auf Rang elf

Mit einem Sieg hätte die 21-Jährige Erfurterin, die bei den Winterspielen auf beiden Langstrecken hinter Sablikova Silber gewonnen hatte, erstmals den Gesamt-Weltcup gewonnen.

Katrin Mattscherodt (Berlin), die mit Beckert, Anschütz-Thoms und Anni Friesinger-Postma Team-Gold in Vancouver geholt hatte, belegte Rang elf (4:13,85).

Beckert und Anschütz-Thoms vertreten am kommenden Wochenende die Deutsche Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG) bei der Mehrkampf-WM, die ebenfalls in Heerenveen stattfindet.

3000-m-Weltmeisterin Renate Groenewold aus den Niederlanden kam im letzten ihrer Karriere vor heimischem Publikum auf den fünften Platz.

Wolf siegt über 500 Meter

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung