Skicross

Stickl in Branas nur auf Platz 14

SID
Samstag, 06.03.2010 | 15:05 Uhr
Simon Stickl (r.) feierte am 5. Januar diesen Jahres seinen ersten Weltcup-Sieg
© Getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Die deutschen Skicrosser sind beim ersten Weltcup nach den Winterspielen von Vancouver hinterhergefahren. Simon Stickl landete als bester Deutscher auf dem 14. Rang.

Simon Stickl aus Bad Wiessee erreichte im schwedischen Branas als einziger Athlet des Deutschen Skiverbandes (DSV) das Viertelfinale und belegte Platz 14.

Beim Triumph des Olympiasiegers Michael Schmid aus der Schweiz kamen außerdem Andreas Schauer aus Lenggries und Thomas Fischer aus Ruhpolding auf die Ränge 20 und 25.

Manhard auf Platz zehn

Etwas besser schnitten die deutschen Frauen ab. Immerhin zwei der drei Starterinnen kamen unter die Top 16.

Julia Manhard (Pfronten) belegte Platz zehn und war damit besser als Olympiasiegerin Ashleigh McIvor aus Kanada, die nur 13. wurde. Sarah Reisinger aus Lindenberg kam auf Rang 15, Christina Manhard auf den 18. Platz.

Die Französin Ophelie David sicherte sich den Tagessieg. Schmid und David führen die Weltcup-Wertung an. Bis zum Ende der Saison werden noch drei Rennen in den Schweizer Orten Grindelwald und Meiringen-Hasliberg sowie in der Sierra Nevada in Spanien gefahren.

Olympia 2010: Stickl und Fiala ausgeschieden

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung