Ski Alpin

Super-G in Kvitfjell: Guay mit erstem Saisonsieg

SID
Sonntag, 07.03.2010 | 13:01 Uhr
Erik Guay blieb in Vancouver ohne Medaille, in der Abfahrt wurde er Fünfter
© Getty
Advertisement
Wuhan Open Women Single
Live
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinale
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinale
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona -
Saski Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
National Rugby League
Storm -
Cowboys
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
Champions Hockey League
Wolfsburg -
Salzburg
Champions Hockey League
München -
Brynäs
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
NBA
Timberwolves -
Warriors
NBA
Warriors -
Timberwolves
Premiership
Saracens -
Wasps

Eine Woche nach dem Ende seiner olympischen "Heimspiele" in Vancouver hat der Kanadier Erik Guay überraschend seinen ersten Saisonsieg gefeiert.

Der 28-Jährige düpierte beim Super-G im norwegischen Kvitfjell die versammelte Weltspitze um Olympiasieger Aksel Lund Svindal und machte das schwache Abschneiden der Crazy Cowboys bei Olympia zumindest für einen Moment vergessen.

Dort hatte Kanada eine Medaille verpasst, Guay war Fünfter in Abfahrt und Super-G. In 1:31,95 Minuten lag Guay auf dem "Olympiabakken" von 1994 allerdings nur 0,02 Sekunden vor dem Österreicher Hannes Reichelt, der Zweiter wurde.

Rang drei belegte der Norweger Svindal zeitgleich mit Tobias Grünenfelder aus der Schweiz (je 0,31 Sekunden zurück). Der Ebinger Stephan Keppler (1,32) verpasste die Top 15 klar.

Keppler insgesamt unzufrieden

In der Disziplinwertung liegt Svindal nun knapp hinter Michael Walchhofer (Österreich). Im Gesamtweltcup hat weiter Benjamin Raich aus Österreich die Nase vor Carlo Janka (Schweiz).

Nach Platz 42 in der Abfahrt steigerte sich Keppler im Super-G zwar auf Rang 22, doch auch seine fünfte Fahrt in die Weltcup-Punkte in diesem Winter konnte ihn nicht versöhnen.

"Diese Saison war eher schlecht als recht", bilanzierte er vor dem letzten Rennwochenende in Garmisch: "Ich bin nur zwei gute Rennen gefahren, der Rest war so naja. Wenigstens war ich bei Olympia, das war für mich ein kleines Trostpflaster." Doch in Whistler hatte Keppler enttäuscht.

Olympia 2010: Janker gewinnt Riesenslalom, Neureuther Achter

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung