Sonntag, 07.03.2010

Eisschnelllauf

Wolf in Erfurt nicht zu bremsen

Eissprinterin Jenny Wolf hat am Sonntag beim Weltcup in Erfurt auch das zweite Rennen über die 500-m-Distanz gewonnen. Der Sieg im Gesamtweltcup ist ihr kaum noch zu nehmen.

2008 in Heerenveen wurde Jenny Wolf Sprint-Weltmeisterin
© Getty
2008 in Heerenveen wurde Jenny Wolf Sprint-Weltmeisterin

Die Berliner Eissprinterin Jenny Wolf hat bei ihrem ersten Auftritt nach dem Gewinn der olympischen Silbermedaille beim Weltcup in Erfurt einen Doppelsieg gelandet. Am Sonntag wiederholte sie ihren souveränen 500-m-Sieg vom Vortag und verbuchte damit ihre Weltcup-Siege 47 und 48.

Olympiasiegerin Lee Sang-Hwa hatte ihre Teilnahme in der Gunda-Niemann-Stirnemann-Halle ebenso abgesagt wie Wolfs schärfste Konkurrentin im Weltcup, die Chinesin Wang Beixing.

Gesamtsieg so gut wie perfekt

In der Gesamtwertung führt Wolf nun mit 960 Punkten souverän vor Wang (680) und Lee (505). Vor den beiden abschließenden Läufen beim Weltcup-Finale in Heerenveen am kommenden Wochenende ist Wolf der fünfte 500-m-Gesamtsieg in Folge nur noch theoretisch zu nehmen.

Wolf verwies in 38,10 Sekunden am Sonntag wie schon tags zuvor die Niederländerin Margot Boer (38,41) souverän auf den zweiten Platz. Dritte wurde Boers Teamkollegin Thisje Oenema (38,80).

"Es war nicht schwer, mich nach Olympia zu motivieren. Ich wollte einfach nur das Rennen genießen", sagte Wolf nach ihrem zweiten Sieg und ergänzte mit Blick auf ihren klaren Vorsprung im Gesamt-Weltcup: "In Heerenveen werde ich das Ding schon nach Hause bringen."

Bei den Männern setzte Olympiasieger Shani Davis wie erwartet die Glanzlichter. Über 1000 m blieb der US-Amerikaner in dieser Saison weiter ungeschlagen und holte seine Siege fünf und sechs.

Schon mit seinem Erfolg am Samstag hatte sich Davis vorzeitig den dritten Weltcup-Gesamtsieg über den langen Sprint nacheinander gesichert. Dem Berliner Samuel Schwarz gelang aus deutscher Sicht mit Rang neun über 1000 m am zweiten Tag das beste Resultat.

Doppelsieg beim Weltcup in Erfurt

Bilder des Tages, 7. März
Wer ein Eis möchte, bitte einmal die Hand heben - beim Spiel in der australischen Premier League zwischen dem FC Sidney und Victory hatten die Fans gute Laune
© Getty
1/6
Wer ein Eis möchte, bitte einmal die Hand heben - beim Spiel in der australischen Premier League zwischen dem FC Sidney und Victory hatten die Fans gute Laune
/de/sport/diashows/1003/Bilder-des-Tages/0307/bilder-des-tages-03-07-amare-stoudemire-nba-nhl-montreal-canadians-cricket-ian-bell.html
Ein Mann fürs DFB-Tor? Ian Bell zeigt im Cricket-Match zwischen Bangladesch und England grandiose Flugeinlagen
© Getty
2/6
Ein Mann fürs DFB-Tor? Ian Bell zeigt im Cricket-Match zwischen Bangladesch und England grandiose Flugeinlagen
/de/sport/diashows/1003/Bilder-des-Tages/0307/bilder-des-tages-03-07-amare-stoudemire-nba-nhl-montreal-canadians-cricket-ian-bell,seite=2.html
Rasenpflege auf höchstem Niveau – bei den Malaysian Open wird sich zu jeder Zeit um den Rasen gekümmert
© Getty
3/6
Rasenpflege auf höchstem Niveau – bei den Malaysian Open wird sich zu jeder Zeit um den Rasen gekümmert
/de/sport/diashows/1003/Bilder-des-Tages/0307/bilder-des-tages-03-07-amare-stoudemire-nba-nhl-montreal-canadians-cricket-ian-bell,seite=3.html
Ein Mann und sein Werkzeug – Justin Smoak holt beim Spiel zwischen den Kansas City Royals und den Texas Rangers zum Homerun aus
© Getty
4/6
Ein Mann und sein Werkzeug – Justin Smoak holt beim Spiel zwischen den Kansas City Royals und den Texas Rangers zum Homerun aus
/de/sport/diashows/1003/Bilder-des-Tages/0307/bilder-des-tages-03-07-amare-stoudemire-nba-nhl-montreal-canadians-cricket-ian-bell,seite=4.html
„Sehet und staunet“, dachte sich Amare Stoudemire, als er beim Spiel der Phoenix Suns gegen die Indiana Pacers zum Dunk ansetzte
© Getty
5/6
„Sehet und staunet“, dachte sich Amare Stoudemire, als er beim Spiel der Phoenix Suns gegen die Indiana Pacers zum Dunk ansetzte
/de/sport/diashows/1003/Bilder-des-Tages/0307/bilder-des-tages-03-07-amare-stoudemire-nba-nhl-montreal-canadians-cricket-ian-bell,seite=5.html
Rechter Fuß auf Rot, linker Arm auf Gelb - beim NHL-Match zwischen Los Angeles und Montreal spielten Alexander Frolov und Josh Gorges eine Runde Twister
© Getty
6/6
Rechter Fuß auf Rot, linker Arm auf Gelb - beim NHL-Match zwischen Los Angeles und Montreal spielten Alexander Frolov und Josh Gorges eine Runde Twister
/de/sport/diashows/1003/Bilder-des-Tages/0307/bilder-des-tages-03-07-amare-stoudemire-nba-nhl-montreal-canadians-cricket-ian-bell,seite=6.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Welcher Deutsche drückt dem Winter 2015/2016 seinen Stempel auf?

Felix Neureuther
Severin Freund
Simon Schempp
Eric Frenzel
Natalie Geisenberger
Laura Dahlmeier
ein anderer Athlet

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.