Ex-DSV-Präsident verstorben

DSV trauert um Ex-Präsident Wagnerberger

SID
Mittwoch, 24.03.2010 | 18:52 Uhr
Fritz Wagnerberger war fast 20 Jahre lang Präsident des DSV
© Imago
Advertisement
Wuhan Open Women Single
Live
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinale
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinale
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona -
Saski Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
National Rugby League
Storm -
Cowboys
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
Champions Hockey League
Wolfsburg -
Salzburg
Champions Hockey League
München -
Brynäs
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
NBA
Timberwolves -
Warriors
Pro14
Leinster -
Munster
NBA
Warriors -
Timberwolves
Premiership
Saracens -
Wasps

Fritz Wagnerberger ist tot. Der Münchner starb am Dienstag nach langer Krankheit. Der gebürtige Traunsteiner war langjähriger Präsident des Deutschen Skiverbandes.

Fritz Wagnerberger, der langjährige Präsident des Deutschen Skiverbandes (DSV), ist am Dienstag im Alter von 72 Jahren nach langer Krankheit gestorben.

Nahezu zwei Jahrzehnte lang führte der Münchner den DSV an, von 1970 bis 1978 und von 1994 bis 2005, ehe er den Verband an seinen bayerischen Landsmann Alfons Hörmann weitergab. 2005 wählte ihn der DSV zu seinem ersten Ehrenpräsidenten.

Wagnerberger gehörte zu den einflussreichsten deutschen Sportführern, war als Präsidiumsmitglied im Nationalen Olympischen Komitee einer der engsten Vertrauten vom damaligen NOK-Chef Walther Tröger.

Wagnerberger ein "herausragender Repräsentant"

"Fritz Wagnerberger hat den Skisport in Deutschland über viele Jahre hinweg geprägt. Er hat für eine moderne Organisation gesorgt und diese überzeugend vertreten. Darüber hinaus hat er die Geschicke des Spitzensports als langjähriger Vizepräsident im Nationalen Olympischen Komitee maßgeblich mitbestimmt. Der deutsche Sport verliert in ihm einen herausragenden Repräsentanten", sagte Thomas Bach als Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB).

Große Erfolge als Aktiver

Der gebürtige Traunsteiner Wagnerberger gehörte vor seiner Zeit als Funktionär zur alpinen Spitzenklasse, war fünfmal deutscher Meister in Abfahrt und Riesenslalom, Olympiateilnehmer 1960 und 1964.

Beruflich machte der gelernte Kaufmann als Bogner-Manager seinen Weg.

Berthold-Wechsel schmerzhaft für Riesch

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung