Abfahrt in Kvitfjell

Cuche gewinnt Abfahrt in Kvitfjell

SID
Samstag, 06.03.2010 | 13:08 Uhr
Für Didier Cuche verlief Olympia enttäuschend: Nicht eine Medaille sprang heraus
© Getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Roosters -
Titans
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Der Schweizer Didier Cuche hat erfolgreich Revanche für sein enttäuschendes Abschneiden bei den Winterspielen von Vancouver genommen.

Der 35-Jährige, als Topfavorit bei Olympia leer ausgegangen, hat mit der Abfahrt im norwegischen Kvitfjell das erste nacholympische Rennen und zugleich die kleine Kristallkugel für den Saisonbesten in der alpinen Königsdisziplin gewonnen.

Für den WM-Zweiten war es der fünfte Saisonsieg, der dritte in einer Abfahrt nach Lake Louise und Kitzbühel. In Whistler war er um 0,27 Sekunden an einer Medaille vorbeigefahren, jetzt lag Cuche 0, 47 Sekunden vor Lokalmatador Aksel Lund Svindal, der Zweiter wurde.

Auf Rang drei kam Klaus Kröll aus Österreich (0,57). Dessen Teamkollege Benjamin Raich verpasste die Top 25, blieb in der Gesamtwertung aber klar vor dem Schweizer Carlo Janka, der Sechster wurde.

Sturz von Weibrecht

"Ich wollte einfach nur gut fahren und hatte das Thema Revanche für Olympia gar nicht im Kopf. Aber das tut sicher gut, ich genieße das jetzt, weil die Saison nicht einfach war, besonders Olympia. Es war ein sehr guter Lauf, speziell im unteren Teil", sagte Cuche nach seinem 14. Weltcup-Sieg, dem zweiten in Kvitfjell nach 2007. Svindal zollte ihm Respekt: "Didier hat sich das heute verdient, gerade nach Olympia. Er ist der beste Abfahrer der Welt."

Überschattet wurde das Rennen von einem schweren Sturz des Amerikaners Andrew Weibrecht. Der Olympia-Dritte im Super-G hatte Probleme beim ersten Sprung, flog zu weit und knallte ins Fangnetz.

Weibrecht wurde mit dem Rettungsschlitten ins Tal transportiert. Ob er sich schwerer verletzt hat, war zunächst nicht bekannt.

Vonn gewinnt Abfahrts-Weltcup

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung