Biathlon

Biathlon bleibt bis 2014 öffentlich-rechtlich

SID
Dienstag, 02.02.2010 | 16:57 Uhr
Michael Greis (v.) erzielte 19 Weltcupsiege
© sid
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

"ARD" und "ZDF" werden auch von 2010 bis 2014 die wichtigsten Biathlon-Wettbewerbe übertragen. Der neue Millionen-Vertrag umfasst unter anderem Weltcups und die Heim-WM 2012.

Biathlon wird auch im Zeitraum von 2010 bis 2014 in Deutschland von "ARD" und "ZDF" übertragen.

Der Weltverband IBU einigte sich kurz vor Olympia mit dem Senderverbund der öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten Europas (EBU) über einen neuen Millionen-Vertrag.

Er umfasst die Übertragung von Weltcups und Weltmeisterschaften, darunter die Titelkämpfe 2012 in Ruhpolding.

"Einmaliger Erfolg auf dem Medien- und Sportmarkt"

"Wir freuen uns, vier weitere Jahre der Zusammenarbeit mit der IBU vor uns zu haben. Wir haben zusammen daran gearbeitet, Biathlon zu einem einmaligen Erfolg auf dem Medien- und Sportmarkt zu machen", sagte EBU-Generaldirektorin Ingrid Deltenre.

Der deutsche IBU-Vizepräsident Alfons Hörmann hatte schon zuvor einen "sehr attraktiven Vertrag" für die IBU bejubelt: "Wir haben uns bewusst für die Zuverlässigkeit des bisherigen Vertragspartners entschieden und nicht für das wirtschaftlich beste Angebot."

Raphael Poiree aus Klinik entlassen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung