Rodeln

Hüfner greift nach dem Weltcup-Hattrick

SID
Samstag, 30.01.2010 | 11:54 Uhr
Gesamtweltcup im Visier: Tatjana Hüfner
© sid
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Premiership
Leicester -
Bath

Im letzten Rodel-Weltcup vor Olympia kann Tatjana Hüfner am Sonntag in Cesana ihren dritten Gesamtsieg perfekt machen. Heute eröffnen die Männer die Vancouver-Generalprobe.

Tatjana Hüfner peilt den Hattrick an, Andre Florschütz und Torsten Wustlich stehen vor einer Premiere: Bei der Olympia-Generalprobe der Rennrodler im italienischen Cesana will Hüfner zum dritten Mal in Folge den Gesamtweltcup gewinnen.

Die Doppelsitzer Florschütz/Wustlich haben unterdessen ihren ersten Erfolg im Visier.

"Erst zählt der Weltcup"

"Erst zählt der letzte Weltcup, dann die Olympischen Spiele", sagte die ehemalige Weltmeisterin Hüfner, die als Gold-Favoritin bei den Winterspielen in Vancouver (12. bis 28. Februar) gilt.

Um ihren dritten Erfolg im Gesamtweltcup unter Dach und Fach zu bringen, genügt der 26-Jährigen aus Oberwiesenthal auf der Olympiabahn von 2006 ein achter Platz.

Nach sieben von acht Rennen führt Hüfner mit 670 Punkten vor Natalie Geisenberger (Miessbach/610). Als einzige Rodlerin gewann bisher die Österreicherin Angelika Schafferer den Weltcup dreimal in Folge (1979 bis 1981).

"Es gibt andere Prioritäten"

Die Olympia-Zweiten Florschütz/Wustlich (Friedrichroda/Oberwiesenthal) haben 42 Punkte Vorsprung auf Patric Leitner/Alexander Resch (Königssee/Berchtesgaden).

"In einem Olympia-Winter gibt es andere Prioritäten, da zählt nur die Entscheidung in Whistler", sagte Wustlich, dem mit Partner Florschütz ein vierter Rang reicht.

Deutsche Männer ohne Chance

Bei den Männern haben die Deutschen keine Chance auf den Gesamtsieg.

Der italienische Olympiasieger Armin Zöggeler führt mit 605 Punkten deutlich vor dem Russen Albert Demtschenko (524).

Um seinen neunten Gesamterfolg einzufahren, reicht Zöggeler ein 21. Rang auf seiner Heimatbahn.

Die Männer eröffnen am heutigen Samstagmorgen den Weltcup, am Nachmittag sind die Doppelsitzer dran. Die Frauen gehen am Sonntag in den Eiskanal.

Kein EM-Edelmetall für deutsche Rodler

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung