Sonntag, 03.01.2010

Ski alpin

Riesch-Schwestern auf Platz drei und vier

Beim Sieg der Französin Sandrine Aubert ist Susanne Riesch beim Slalom-Weltcup in Zagreb auf den dritten Rang gefahren. Ihrer Schwester Maria blieb nur der undankbare vierte Rang.

Susanne Riesch schied beim letzten Slalom-Weltcup in Lienz aus
© sid
Susanne Riesch schied beim letzten Slalom-Weltcup in Lienz aus

Nach einer deftigen Watschn kurz vor Silvester ist den deutschen Ski-Rennläuferinnen ein verheißungsvoller Start in das Olympiajahr gelungen. Susanne Riesch fuhr beim Weltcup-Slalom im kroatischen Zagreb als Dritte zum zweiten Mal in ihrer Karriere aufs Siegertreppchen, ihre ältere Schwester Maria als Vierte knapp daran vorbei.

Schneller waren nur die Französin Sandrine Aubert, die dank eines furiosen zweiten Durchgangs zum zweiten Saisonsieg fuhr, und die Österreicherin Kathrin Zettel. Susanne Riesch verpasste durch einen schweren Patzer im ersten Lauf sogar eine noch bessere Platzierung.

"Wenn mir das da kurz vor dem Ziel nicht passiert ...", bemerkte die 22-Jährige, die sich mit der zweitbesten Laufzeit im zweiten Durchgang immerhin noch von Rang sieben nach vorne arbeitete. Als Platz drei feststand, riss Susanne Riesch jubelnd die Arme nach oben. Zum zweiten dritten Platz ihrer Karriere und in dieser Saison kam ein Preisgeld von 12. 500 Euro dazu - zum zweiten Mal lag sie dabei im Weltcup auch vor der Schwester.

Riesch fährt auf Sicherheit

Maria Riesch brachte zwei Sicherheitsläufe ins Tal - durchaus "verständlich nach der Watschn von Lienz", wie sie erläuterte. In besagter Stadt in Tirol hatte sie zwischen Weihnachten und Neujahr im Slalom lediglich Rang 14 belegt - eine "Ohrfeige".

"Im Vergleich zu Lienz waren das Welten, wie ich hier gefahren bin", sagte sie im Zielraum von Zagreb, wo sie noch im Vorjahr die mit immerhin 50.000 Euro Siegprämie dotierte Trophäe der Snow Queen gewonnen hatte.

In diesem Jahr blieben der Slalom-Weltmeisterin noch 7000 Euro. Wie hoch die Ansprüche mittlerweile sind, zeigte allerdings auch die leicht verkniffenbe Miene, mit der Maria Riesch Rang trotz der schnellen Kehrtwende nach dem Nackenschlag von Lienz Platz vier quittierte.

"Natürlich ist der vierte Platz undankbar, und deswegen bin ich auch ein bisschen enttäuscht", sagte die 25-Jährige, die im Slalom-Weltcup auf Rang zwei (293 Punkte) hinter die nun zweifache Saisonsiegerin Aubert (316). Im Gesamtweltcup liegt sie dafür nun wieder 5 Punkte vor der diesmal ausgeschiedenen Lindsey Vonn (USA).

Fünf deutsche im zweiten Durchgang

Von den elf gestarteten deutschen Damen schafften es fünf in den zweiten Durchgang, dabei sammelte Nachwuchsfahrerin Christina Geiger erneut eindrucksvoll Argumente für einen Start bei Olympia. Die nationale Norm hat die Oberstdorferin bereits erfüllt, mit dem zwölften Rang zeigte sie erneut auch die Konstanz, die Cheftrainer Mathias Berthold und Sportdirektor Wolfgang Maier als Kriterium für die Startplätze anlegen wollen.

"Ich hoffe, dass ich so konstant bleibe, dann kann Olympia kommen", sagte die 19-Jährige. Knapp an der halben Olympia-Norm (zweimal unter die Top 15, einmal unter die Top 8) vorbei fuhr Nina Perner auf Rang 18.

Katharina Dürr, bereits für Olympia qualifiziert, schied im zweiten Lauf zwei Tore vor dem Ziel aus. Nicht für das Finale qualifiziert hatten sich Fanny Chmelar, die um eine Hundertstelsekunde am zweiten Lauf vorbeifuhr, Barbara Wirth, Kathrin Hölzl, Marianne Mair, Anja Blieninger und Lena Dürr.

Das Slalom-Ergebnis aus Zagreb

Bilder des Tages, 3. Januar
"Hmh, was mache ich jetzt", scheint sich Graham Onions beim Cricket-Match England gegen Südafrika zu fragen. Da können wir leider auch nicht weiterhelfen
© Getty
1/12
"Hmh, was mache ich jetzt", scheint sich Graham Onions beim Cricket-Match England gegen Südafrika zu fragen. Da können wir leider auch nicht weiterhelfen
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/0301/bilder-des-tages-3-januar-john-isner-gael-monfils-marcel-goc.html
Da hat sich Marlies Schild wohl verhakelt in den vielen bösen Stangen, die den Weg versperren. Den letzten Slalom hat sie noch gewonnen, diesmal flog sie raus
© Getty
2/12
Da hat sich Marlies Schild wohl verhakelt in den vielen bösen Stangen, die den Weg versperren. Den letzten Slalom hat sie noch gewonnen, diesmal flog sie raus
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/0301/bilder-des-tages-3-januar-john-isner-gael-monfils-marcel-goc,seite=2.html
Ein fliegender Tennis-Court im arabischen Doha. Der fliegende Teppich hat also ausgedient. Den Superstars Rafael Nadal und Roger Federer bleibt auch nichts erspart.
© Getty
3/12
Ein fliegender Tennis-Court im arabischen Doha. Der fliegende Teppich hat also ausgedient. Den Superstars Rafael Nadal und Roger Federer bleibt auch nichts erspart.
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/0301/bilder-des-tages-3-januar-john-isner-gael-monfils-marcel-goc,seite=3.html
Alle schön in einer Reihe an die Hecke anreiten und gleichzeitig abspringen. Da haben die Herren ein Wettreiten in Plumpton wohl mit einem Synchronspringen verwechselt
© Getty
4/12
Alle schön in einer Reihe an die Hecke anreiten und gleichzeitig abspringen. Da haben die Herren ein Wettreiten in Plumpton wohl mit einem Synchronspringen verwechselt
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/0301/bilder-des-tages-3-januar-john-isner-gael-monfils-marcel-goc,seite=4.html
John Isner spielt mit Melanie Oudin beim Hopman Cup. Gemischtes Doppel trifft's ganz gut. Sie misst 1,68 m, er 2,06 m
© Getty
5/12
John Isner spielt mit Melanie Oudin beim Hopman Cup. Gemischtes Doppel trifft's ganz gut. Sie misst 1,68 m, er 2,06 m
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/0301/bilder-des-tages-3-januar-john-isner-gael-monfils-marcel-goc,seite=5.html
FA-Cup: Jermaine Beckford trifft zum 1:0 für Drittligist Leeds United gegen Manchester United
© Getty
6/12
FA-Cup: Jermaine Beckford trifft zum 1:0 für Drittligist Leeds United gegen Manchester United
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/0301/bilder-des-tages-3-januar-john-isner-gael-monfils-marcel-goc,seite=6.html
Der deutsche Hoffnungsträger Pascal Bodmer im Anflug auf Innsbruck bei der Vierschanzentournee
© Getty
7/12
Der deutsche Hoffnungsträger Pascal Bodmer im Anflug auf Innsbruck bei der Vierschanzentournee
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/0301/bilder-des-tages-3-januar-john-isner-gael-monfils-marcel-goc,seite=7.html
Die Jungs der Arkansas Razorbacks feiern den Gewinn des Autozone Liberty Bowl. Der Sieger kriegt einen Oschi von Glocke, wie man sieht
© Getty
8/12
Die Jungs der Arkansas Razorbacks feiern den Gewinn des Autozone Liberty Bowl. Der Sieger kriegt einen Oschi von Glocke, wie man sieht
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/0301/bilder-des-tages-3-januar-john-isner-gael-monfils-marcel-goc,seite=8.html
John Isner spielt mit Melanie Oudin beim Hopman Cup. Gemischtes Doppel trifft's ganz gut. Sie misst 1,68 m, er 2,06 m
© Getty
9/12
John Isner spielt mit Melanie Oudin beim Hopman Cup. Gemischtes Doppel trifft's ganz gut. Sie misst 1,68 m, er 2,06 m
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/0301/bilder-des-tages-3-januar-john-isner-gael-monfils-marcel-goc,seite=9.html
Ein Rad ist besser als keins: Das ist das inoffizielle Motto der Einrad-WM in Wellington/Neuseeland. Die findet übrigens schon zum 15. Mal statt
© Getty
10/12
Ein Rad ist besser als keins: Das ist das inoffizielle Motto der Einrad-WM in Wellington/Neuseeland. Die findet übrigens schon zum 15. Mal statt
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/0301/bilder-des-tages-3-januar-john-isner-gael-monfils-marcel-goc,seite=10.html
Frankreichs Tennis-Star Gael Monfils (r.) geht in Brisbane fremd und trainiert lieber mit Australiens Basketball-Legende Leroy Loggins
© Getty
11/12
Frankreichs Tennis-Star Gael Monfils (r.) geht in Brisbane fremd und trainiert lieber mit Australiens Basketball-Legende Leroy Loggins
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/0301/bilder-des-tages-3-januar-john-isner-gael-monfils-marcel-goc,seite=11.html
Die Fans der Nashville Predators gratulieren ihren Spielern zur Olympia-Nominierung. Alex Sulzer sollte das "Ich Erfolg!" besonders Mut machen
© Getty
12/12
Die Fans der Nashville Predators gratulieren ihren Spielern zur Olympia-Nominierung. Alex Sulzer sollte das "Ich Erfolg!" besonders Mut machen
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/0301/bilder-des-tages-3-januar-john-isner-gael-monfils-marcel-goc,seite=12.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Welcher Deutsche drückt dem Winter 2015/2016 seinen Stempel auf?

Felix Neureuther
Severin Freund
Simon Schempp
Eric Frenzel
Natalie Geisenberger
Laura Dahlmeier
ein anderer Athlet

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.