Skispringen

Schlierenzauer fliegt am Kulm allen davon

SID
Sonntag, 10.01.2010 | 17:19 Uhr
Bester Flieger am Kulm: Gregor Schlierenzauer
© sid
Advertisement
NBA
Live
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev vs Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Viertelfinale
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Halbfinale & Finale
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika
Pro14
Munster -
Ospreys
NBA
Clippers @ Mavericks
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
Premiership
Harlequins -
Saracens
BSL
Besiktas -
Anadolu Efes
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NHL
Sharks @ Capitals
NBA
Warriors @ Pelicans
Champions Hockey League
Trinec -
Brynas IF
Basketball Champions League
Hapoel Holon -
EWE Baskets
Champions Hockey League
Bern -
Växjö
Basketball Champions League
Orlandina -
Ludwigsburg
NBA
Wizards @ Trail Blazers
Basketball Champions League
medi Bayreuth -
AEK Athen
Basketball Champions League
Sidigas Avellino -
Baskets Bonn
NBA
Warriors @ Hornets
European Challenge Cup
Toulouse -
Lyon
NHL
Islanders @ Penguins
NHL
Flyers @ Canucks
NBA
Rockets @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Glasgow -
Montpellier

Gregor Schlierenzauer hat das Skifliegen am Kulm gewonnen. Der Österreicher setzte sich mit einer Bestweite von 205 Metern an die Spitze. Michael Uhrmann wurde Elfter.

Die deutschen Adler sind beim ersten Weltcup nach der enttäuschenden Vierschanzentournee erneut hinter der Weltspitze hergesprungen.

Michael Uhrmann war beim Skifliegen in Bad Mitterndorf/Österreich mit Rang elf der beste Deutsche. Den Tagessieg feierte Lokalmatador Gregor Schlierenzauer (Österreich).

Pascal Bodmer (Meßstetten) belegte den 20. Platz, der Berchtesgadener Michael Neumayer kam nicht über Rang 21 hinaus. Der frühere Junioren-Weltmeister Andreas Wank (Oberhof) kam auf den 28. Platz.

"Bin nicht ganz zufrieden"

"Ich bin nicht ganz zufrieden. Der erste Tag hier ging für uns daneben, der zweite war etwas besser. Es ist schon hart im Moment, weil wir einfach keinen Springer an der Spitze haben. Aber als Team sind wir einen kleinen Schritt weitergekommen gegenüber dem letzten Jahr. Deshalb mache ich mir jetzt wegen Olympia noch keine Sorgen", sagte Bundestrainer Werner Schuster.

Das Feld dominierte jedoch Schlierenzauer, der Österreicher zeigte mit 205 Metern im Finale auch die höchste Weite des Wochenendes und übernahm damit die Führung in der Gesamtwertung.

Auf Platz zwei landete Kranjec vor dem Finnen Harri Olli.

Am kommenden Wochenende gastieren die Skispringer zum Weltcup in Sapporo/Japan.

Erschöpfungssyndrom bei Schmitt

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung