Eisschnelllauf

Kramer holt sich in Hamar die Führung

SID
Samstag, 09.01.2010 | 18:43 Uhr
Sven Kramer holt sich nach der Hälfte der Läufe die EM-Gesamtführung
© sid
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
ATP The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
ATP The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
ATP The Boodles: Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
ATP The Boodles: Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Der niederländische Eisschnellläufer Sven Kramer hat bei der EM in Hamar nach zwei Rennen die Führung in der Gesamtwertung übernommen. Robert Lehmann aus Erfurt ist Gesamt-Zehnter.

Eisschnelllauf-Superstar Sven Kramer aus den Niederlanden hat bei der EM in Hamar erwartungsgemäß nach zwei von vier Rennen die Führung übernommen.

Der Kufen-Millionär aus Friesland gewann das 5000-m-Rennen souverän in 6:19,78 Minuten und hat nach seinem vierten Platz zum Auftakt über 500m in der Gesamtwertung einen beruhigenden Vorsprung auf Team-Olympiasieger Enrico Fabris aus Italien.

Der 23 Jahre alte Kramer kann in Hamar als erster Läufer in der 117-jährigen EM-Geschichte die Titelkämpfe zum vierten Mal in Folge gewinnen.

Bökko musste aufgeben

Kaum noch Zweifel am Erfolg des 5000- und 10.000-m-Weltrekordlers gibt es zudem, weil sein größter Konkurrent und Norwegens Hoffnungsträger Havard Bökko zum Entsetzen der etwa 7000 Zuschauer im Wikingerschiff im 500-m-Rennen stürzte und mit Verletzungen an Arm und Schulter aufgeben musste.

Bester deutscher Läufer zur Halbzeit ist Robert Lehmann.

Der Erfurter, im Vorjahr in Heerenveen Gesamt-Sechster, erreichte an seinem 26. Geburtstag die Plätze acht (500m) und 17 (5000m) und belegt im Gesamtklassement den zehnten Rang.

Der Erfurter Patrick Beckert, jüngerer Bruder von Olympia-Hoffnung Stephanie Beckert, folgt auf Rang 18, der Münchner Marco Weber belegt den 21. Platz.

EM als Durchgangsstation Richtung Vancouver

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung