Reinfried Herbst gewinnt in Schladming

SID
Dienstag, 26.01.2010 | 21:55 Uhr
Reinfried Herbst gewann den Slalom in Schladming
© Getty
Advertisement
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 3

Felix Neureuther ist beim Nachtrennen im österreichischen Schladming bereits im ersten Lauf ausgeschieden. Das Rennen konnte Reinfried Herbst gewinnen.

Zwei Tage nach seinem ersten Weltcup-Sieg in Kitzbühel fädelte der 25 Jahre alte Partenkirchner beim Slalom auf der Planai nach sieben Fahrsekunden am siebten Tor ein und musste disqualifiziert werden.

Vor mehr als 40.000 Zuschauern feierten die Österreicher einen Heimsieg. Vorjahressieger Reinfried Herbst, am Sonntag in Kitzbühel als Führender nach dem ersten Lauf gescheitert, fuhr im Finale von Rang zwei auf Rang eins und gewann sein drittes Saisonrennen vor dem Schweizer Silvan Zurbriggen (0,56 Sekunden zurück).

Manfred Pranger (Östrerreich), Führender nach dem ersten Lauf, fiel auf Rang drei zurück (0,82). Der viertplatzierte Benjamin Raich (Österreich) holte sich die Führung im Gesamtweltcup mit 903 Punkten von Carlo Janka (Schweiz/829) zurück.

Verletzung wirft Walchhofer zurück

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung