Ski alpin

Olympia-Traum von Nadia Fanchini zerplatzt

SID
Sonntag, 31.01.2010 | 18:34 Uhr
Nach ihrem üblen Sturz bestätigte sich für Nadia nun die schlimmste Befürchtung: Olympia-Aus
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
DiLive
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
DiLive
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Das italienische Olympia-Team muss ohne Medaillenkandidatin Nadia Fanchini nach Vancouver reisen. Die Ski-Rennläuferin zog sich in St. Moritz einen doppelten Kreuzbandriss zu.

Die Olympischen Spiele in Vancouver finden ohne Medaillenanwärterin Nadia Fanchini statt. Die Ski-Rennläuferin aus Italien, im Februar 2009 WM-Dritte in der Abfahrt, zog sich bei einem Sturz am Sonntag im schweizerischen St. Moritz einen Kreuzbandriss in beiden Knien zu.

Die 23-Jährige hatte zuvor schon wegen eines weiteren Kreuzbandrisses, Herzrhythmusstörungen und eines Bruchs des Handgelenks zum Teil lange Zwangspausen einlegen müssen. Ihre ältere Schwester Elena, 2005 WM-Zweite in der Abfahrt, hatte die Saison 2008/2009 wegen eines Kreuzbandrisses verpasst.

Die Ergebnisse aus St. Moritz

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung