Sonntag, 10.01.2010

Skispringen

Erschöpfungssyndrom bei Schmitt

Vizeweltmeister Martin Schmitt leidet unter einem schleichenden Erschöpfungssyndrom und wird eine längere Weltcup-Pause einlegen.

Martin Schmitt braucht Ruhe
© Getty
Martin Schmitt braucht Ruhe

Mannschaftsarzt Dr. Mark Dorfmüller diagnostizierte die Erkrankung nach ausgiebigen Bluttests.

Der 31-Jährige Schmitt soll nun aktiv regenerieren, um noch rechtzeitig fit für die Olympischen Spiele in Vancouver zu werden 'Es handelt sich um ein von mehreren Faktoren ausgelöstes Defizit im Energiestoffwechsel´, sagte Dorfmüller.

Schmitt hatte in den vergangenen Wochen sportlich enttäuscht und sich dabei nicht immer hundertprozentig fit gefühlt.

"Werde Energiespeicher auffüllen"

"Die medizinischen Tests bestätigten mein Gefühl. Jetzt werde ich die Energiespeicher erst einmal auffüllen und einige Ruhetage einschieben. Mein Ziel ist es, danach wieder schnellstmöglich fit zu werden, um mich intensiv auf die Olympischen Spiele vorzubereiten."

Bundestrainer Werner Schuster wird bei den nächsten Weltcups auf Schmitt verzichten.

"Er wird nicht an den nächsten Weltcup-Springen teilnehmen. Stattdessen werden wir gezielt einen Formaufbau für die Olympischen Spiele betreiben. Martin ist ein wichtiger Athlet für diesen Höhepunkt."

Beim Weltcup am nächsten Wochenende in Sapporo startet von den Olympiakandidaten nur Michael Neumayer (Berchtesgaden).

Zudem bekommen Stephan Hocke (Schmiedefeld), Georg Späth (Oberstdorf), Severin Freund (Rastbüchl) und Maximilian Mechler (Isny) eine Qualifikationschance für Vancouver.

Martin Schmitt legt Weltcup-Pause ein

Bilder des Tages, 10. Januar
Hoch hinaus geht es für die Amerikanerin Hannah Teter beim Snowboard Grand Prix im schönen Mammoth in Kalifornien
© Getty
1/8
Hoch hinaus geht es für die Amerikanerin Hannah Teter beim Snowboard Grand Prix im schönen Mammoth in Kalifornien
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/1001/bilder-des-tages-1001-leyton-hewitt-brad-winchester-chris-andersen-mike-jenkins-desean-jackson-gareth-hopkins-robert-stieglitz-hannah-teter.html
"Du hast mir mein Trikot gestohlen": Sean O'Donnell (l.) aus L.A. vergreift sich an Brad Winchester von den St. Louis Blues. St. Louis gewann das NHL-Spiel 4:3
© Getty
2/8
"Du hast mir mein Trikot gestohlen": Sean O'Donnell (l.) aus L.A. vergreift sich an Brad Winchester von den St. Louis Blues. St. Louis gewann das NHL-Spiel 4:3
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/1001/bilder-des-tages-1001-leyton-hewitt-brad-winchester-chris-andersen-mike-jenkins-desean-jackson-gareth-hopkins-robert-stieglitz-hannah-teter,seite=2.html
NFL: Warten auf die Gaben von oben. Aber Philadelphias DeSean Jenkins (l.) wartet vergeblich, denn Dallas Mike Jenkins (r.) fängt den Pass ab. Die Cowboys siegen 34:14
© Getty
3/8
NFL: Warten auf die Gaben von oben. Aber Philadelphias DeSean Jenkins (l.) wartet vergeblich, denn Dallas Mike Jenkins (r.) fängt den Pass ab. Die Cowboys siegen 34:14
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/1001/bilder-des-tages-1001-leyton-hewitt-brad-winchester-chris-andersen-mike-jenkins-desean-jackson-gareth-hopkins-robert-stieglitz-hannah-teter,seite=3.html
Noch hat er gut lachen, der Birdman. Aber Chris Andersen und seinen Denver Nuggets verging die gute Laune bei ihrer NBA-Niederlage gegen Sacramento schnell
© Getty
4/8
Noch hat er gut lachen, der Birdman. Aber Chris Andersen und seinen Denver Nuggets verging die gute Laune bei ihrer NBA-Niederlage gegen Sacramento schnell
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/1001/bilder-des-tages-1001-leyton-hewitt-brad-winchester-chris-andersen-mike-jenkins-desean-jackson-gareth-hopkins-robert-stieglitz-hannah-teter,seite=4.html
Bei diesen Haaren braucht's keinen Regenschirm mehr. Cheerleader der Orlando Magic während des NBA-Spiels gegen die Atlanta Hawks
© Getty
5/8
Bei diesen Haaren braucht's keinen Regenschirm mehr. Cheerleader der Orlando Magic während des NBA-Spiels gegen die Atlanta Hawks
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/1001/bilder-des-tages-1001-leyton-hewitt-brad-winchester-chris-andersen-mike-jenkins-desean-jackson-gareth-hopkins-robert-stieglitz-hannah-teter,seite=5.html
Robert Stieglitz (l.) lässt die Muskeln spielen und besiegt seinen Gegner Ruben Eduardo Acosta aus Argentinien. Geschehen in Magdeburg
© Getty
6/8
Robert Stieglitz (l.) lässt die Muskeln spielen und besiegt seinen Gegner Ruben Eduardo Acosta aus Argentinien. Geschehen in Magdeburg
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/1001/bilder-des-tages-1001-leyton-hewitt-brad-winchester-chris-andersen-mike-jenkins-desean-jackson-gareth-hopkins-robert-stieglitz-hannah-teter,seite=6.html
Nein, hier wird Gareth Hopkins (l.) nicht ordentlich der Hintern versohlt, sondern einfach nur Cricket gespielt. Seine Auckland Aces trafen auf die Central Stags
© Getty
7/8
Nein, hier wird Gareth Hopkins (l.) nicht ordentlich der Hintern versohlt, sondern einfach nur Cricket gespielt. Seine Auckland Aces trafen auf die Central Stags
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/1001/bilder-des-tages-1001-leyton-hewitt-brad-winchester-chris-andersen-mike-jenkins-desean-jackson-gareth-hopkins-robert-stieglitz-hannah-teter,seite=7.html
Während des Trainings kann man es auch als Tennisstar mal lockerer angehen lassen. Der Australier Lleyton Hewitt oben ohne in Sydney
© Getty
8/8
Während des Trainings kann man es auch als Tennisstar mal lockerer angehen lassen. Der Australier Lleyton Hewitt oben ohne in Sydney
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/1001/bilder-des-tages-1001-leyton-hewitt-brad-winchester-chris-andersen-mike-jenkins-desean-jackson-gareth-hopkins-robert-stieglitz-hannah-teter,seite=8.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Welcher Deutsche drückt dem Winter 2015/2016 seinen Stempel auf?

Felix Neureuther
Severin Freund
Simon Schempp
Eric Frenzel
Natalie Geisenberger
Laura Dahlmeier
ein anderer Athlet

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.