Ski Alpin

Riesch fährt im Training neuntbeste Zeit

SID
Donnerstag, 17.12.2009 | 15:08 Uhr
Maria Riesch wurde in der letzten Saison Dritte im Abfahrts-Weltcup
© sid
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
HV71 -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Cracovia Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
Premiership
Leicester -
Bath

Im zweiten Training für die Weltcup-Abfahrt im französischen Val d'Isere ist Maria Riesch die neuntbeste Zeit gefahren. Die Schnellste war erneut Doppel-Weltmeisterin Lindsey Vonn.

Lindsey Vonn war auch im zweiten Training für die Weltcup-Abfahrt am Samstag im französischen Val d'Isere die Schnellste.

In 1:44,67 Minuten lag die Doppel-Weltmeisterin aus den USA auf der Piste "O.K." vor den vier Österreicherinnen Elisabeth Görgl, Anna Fenninger, Andrea Fischbacher und Maria Holaus.

"Es gibt einige Strecken, da ist Lindsey unschlagbar, und die hier gehört dazu", sagte Maria Riesch. Die Partenkirchenerin, in Trainingsläufen traditionell nie unter den Schnellsten, folgte mit 1,24 Sekunden Rückstand auf Rang neun.

Pech für Kanadier

Pech hatte erneut die kanadische Mannschaft. Kelly Vanderbeek musste nach einem spektakulären Sturz von der Piste transportiert werden.

Sie erlitt vermutlich eine schwere Verletzung im linken Knie. Am Vortag hatte sich Vanderbeeks Teamkollegin Larissa Yurkow so schwer am linken Knie verletzt, dass sie für Olympia (12. bis 28. Februar 2010) ausfallen wird.

In Vancouver muss Team Canada bereits auf Abfahrtsweltmeister John Kucera und Jean-Philippe Roy verzichten.

In Val d'Isere wird am Freitag zunächst eine Super-Kombination ausgetragen, am Samstag und Sonntag folgen Abfahrt und Super-G. Die Männer bestreiten ab Freitag in Gröden und Alta Badia vier Rennen.

Stecherts Olympia-Traum geplatzt

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung