Weltcup in Val d'Isere

Maria Riesch fährt beim Super-G als 21. hinterher

SID
Sonntag, 20.12.2009 | 12:42 Uhr
Maria Riesch gibt die Führung im Gesamt-Weltcup an Lindsey Vonn ab
© Getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Maria Riesch ist beim Super-G in Val d'Isere nicht über Rang 18 hinausgekommen. Beim Sieg der Schweizerin Fränzi Aufdenblatten wurde Viktoria Rebensburg als Achte beste Deutsche.

Ski-Rennläuferin Maria Riesch hat beim Weltcup-Super-G im französischen Val d'Isere nur Rang 21 belegt. Die Partenkirchenerin wurde auch durch die Stürze von zwei Konkurrentinnen um eine bessere Platzierung gebracht.

Zunächst hatte Riesch ihre Fahrt wegen des Ausscheidens von Anja Pärson (Schweden) abbrechen müssen, ihr Neustart verzögerte sich zusätzlich wegen eines Sturzes der WM-Zweiten Marie Marchand-Arvier (Frankreich).

Vonn übernimmt Führung im Gesamtweltcup

Riesch hatte nach ihrer zweiten Fahrt bei schlechterer Sicht und deutlich verlangsamter Piste 2,02 Sekunden Rückstand auf die Schweizerin Fränzi Aufdenblatten, die ihren ersten Sieg im Weltcup feiern durfte.

Sie gewann in 1:26,43 Minuten vor Teamkollegin Nadia Styger (0,23 Sekunden zurück). Dritte wurde Doppel-Weltmeisterin Lindsey Vonn aus den USA (0,26), die damit vor Maria Riesch wieder die Führung im Gesamtweltcup übernahm.

Für eine Überraschung aus deutscher Sicht sorgte Viktoria Rebensburg. Die Junioren-Weltmeisterin im Riesenslalom fuhr mit der hohen Startnummer 30 noch auf Rang acht nach vorne. Sie erfüllte damit auch in einer zweiten Disziplin die Norm für die Olympischen Spiele in Vancouver.

Osborne-Paradis gewinnt Abfahrt in Gröden

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung