Trotz Verletzungssorgen vor den Spielen in Vancouver

Friesinger glaubt weiter an Olympia-Gold

SID
Freitag, 11.12.2009 | 20:53 Uhr
Anni Friesinger-Postma ist nicht nur hübsch, sie hat auch gute Chancen auf Olympia-Gold
© Getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Premiership
Leicester -
Bath

Trotz ihrer Verletzungssorgen und der bislang verkorksten Saison hält Anni Friesinger-Postma an ihren Olympia-Zielen fest: "Ich will in Vancouver Gold über 1000m gewinnen."

Anni Friesinger-Postma hält trotz ihrer Verletzungssorgen und der bislang verkorksten Saison an ihren Olympia-Zielen fest. "Ich weiß, dass ich es drauf habe, und bleibe natürlich dabei: Ich will in Vancouver Gold über 1000m gewinnen", sagte die 16-malige Weltmeisterin am Rande des Weltcups in Salt Lake City.

Friesinger-Postmas größtes Problem ist nach wie vor das rechte Knie, das bei Überlastung anschwillt. Deshalb erwägt sie, in Salt Lake City nur am Sonntag über 1000m an den Start zu gehen und auf das 1500-m-Rennen am Samstag zu verzichten.

"Ein gutes 1000-m-Rennen ist mir im Moment am wichtigsten. Ich habe im Training Klassezeiten erreicht, leider wollte ich immer wieder zu viel. Bei Überbelastung kann ich merken, wie Flüssigkeit ins Knie läuft. Aber bis Olympia kriege ich das hin", sagte die 32-Jährige.

Letzter Auftritt vor den Spielen

Da sie ihren Start bei der Sprint-WM im Januar im japanischen Obihiro unter anderem wegen der stressigen Anreise abgesagt hat, ist der 1000-m-Lauf am Sonntag ihr letzter offizieller Auftritt vor den Winterspielen. Weihnachten verbringt sie mit ihrem Mann Ids Postma in Salzburg, dort wird sie vor allem auf dem Rad trainieren.

Im Januar wird Anni Friesinger-Postma im Rahmen eines Trainingslagers in Klobenstein/Südtirol noch zwei Testrennen bestreiten. Die unmittelbare Olympia-Vorbereitung absolviert sie mit der Nationalmannschaft in Erfurt.

Pechstein läuft gegen Japanerin Natori

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung