Wintersport

Riesch und Hölzl erhalten "Goldenen Ski"

SID
Maria Riesch und Kathrin Hölzl wurden jeweils mit dem "Goldenen Ski" ausgezeichnet
© Getty

Für ihre "Erfolge von historischer Tragweite" im letzten Winter sind die Ski-Alpin-Weltmeisterinnen Maria Riesch und Kathrin Hölzl mit dem "Goldenen Ski" ausgezeichnet worden.

Die beiden Weltmeisterinnen Maria Riesch und Kathrin Hölzl sind für ihre herausragenden Leistungen im vergangenen Winter in der Kategorie Alpin jeweils mit dem "Goldenen Ski" ausgezeichnet worden.

Insgesamt erhielten neun Aktive die höchste Auszeichnung des DSV, die eigentlich immer nur einem Sportler pro Disziplin zuerkannt wird.

"Nach 31 Jahren ohne WM-Gold haben Maria Riesch und Kathrin Hölzl Erfolge von historischer Tragweite errungen", begründete DSV-Präsident Alfons Hörmann bei der Einkleidung der DSV-Auswahl in Herzogenaurach die erst dritte Doppel-Vergabe der Auszeichnung in der über 100-jährigen Verbandsgeschichte.

Preise für Kircheisen, Angerer und Schmitt

Im Vorjahr hatten in der Sparte Biathlon Andrea Henkel und Magdalena Neuner nach jeweils drei WM-Titeln zugleich triumphiert.

Diesmal siegte bei den Skijägerinnen Doppel-Weltmeisterin Kati Wilhelm. Bei den männlichen Kollegen erhielt Christoph Stephan die Ehrung.

Außerdem wurden Björn Kircheisen (Nordische Kombination), Tobias Angerer, Claudia Nystad (beide Langlauf), Ulrike Gräßler sowie nach dem Comeback des Jahres Vizeweltmeister Martin Schmitt (beide Skispringen) mit dem "Goldenen Ski" bedacht.

Riesch gegen Vonn: Wer ist besser?

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung