Savchenko/Szolkowy enttäuschen mit Platz drei

SID
Samstag, 17.10.2009 | 18:49 Uhr
Olympia-Norm trotz enttäuschender Leistung geschafft: Aljona Savchenko (l.) und Robin Szolkowy
© sid
Advertisement
NBA
Live
Celtics @ Cavaliers (Spiel 6)
Lyon Open Men Single
ATP Lyon: Finale
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Finale
Premiership
Exeter -
Saracens
Pro14
Leinster -
Scarlets
NBA
Rockets @ Warriors (Spiel 6)
Liga ACB
Real Madrid -
Teneriffa (Spiel 1)
FIA World Rallycross Championship
4. Lauf: Silverstone
Rugby Union Internationals
England -
Barbarians
IndyCar Series
Indy 500
Liga ACB
Baskonia -
Malaga (Spiel 1)
NHL
Capitals @ Golden Knights (Spiel 1)
Liga ACB
Malaga -
Baskonia (Spiel 2)
World Rugby U20 Championship
Frankreich -
Irland
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Japan
Liga ACB
Gran Canaria -
Valencia
NHL
Capitals @ Golden Knights (Spiel 2)
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 1
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 2
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 3 -
Session 1
Glory Kickboxing
Glory SuperFight Series: Birmingham
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 3 -
Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 1
Glory Kickboxing
Glory 54: Birmingham
NHL
Golden Knights @ Capitals (Spiel 3)
World Rugby U20 Championship
Australien -
Japan
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 4 -
Session 1
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Wales
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 4 -
Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 2
NHL
Golden Knights @ Capitals (Spiel 4)
World Rugby U20 Championship
Wales -
Japan
World Rugby U20 Championship
England -
Schottland
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Australien

Beim Grand-Prix-Auftakt der Eiskunstläufer in Paris haben sich Aljona Savchenko und Robin Szolkowy mit Rang drei begnügen müssen. Die Olympia-Qualifikation ist damit aber sicher.

Die schlechteste Kür seit Jahren hat die Paarlauf-Weltmeister Aljona Savchenko und Robin Szolkowy beim Grand-Prix-Auftakt der Eiskunstläufer im Palais Omnisports von Paris den fest eingeplanten Sieg gekostet.

Nach insgesamt vier Stürzen mussten sich die beiden Chemnitzer mit 174,42 Punkten und Rang drei hinter Maria Muchortowa und Maxim Trankow aus Russland (192,93) und den Kanadiern Jessica Dube und Bryce Davison (180,97) begnügen.

Nächster Grand-Prix-Start Ende November in Kanada

Formal allerdings machten die Europameister, die das Kurzprogramm am Freitag mühelos für sich entschieden hatten, mit diesem enttäuschenden dritten Platz ihre vorzeitige Olympia-Qualifikation perfekt.

Ihren nächsten Grand-Prix-Wettbewerb werden die Schützlinge von Trainer Ingo Steuer Ende November in Kanada bestreiten.

Liebers erreicht zum zweiten Mal Olympianorm

Einen weiteren Schritt Richtung Olympia tat auch der deutsche Meister Peter Liebers. Der Berliner erreichte als Zehnter der Herren-Konkurrenz 176,52 Zähler und überbot damit zum zweiten Mal die Olympianorm.

Den Sieg trug in dieser Disziplin der Japaner Nobunari Oda (242,53) vor Ex-Europameister Tomas Verner aus Tschechien (229,96) und dem US-Amerikaner Adam Rippon (219,96) davon.

Die Wettbewerbe der Damen und der Eistänzer finden ohne deutsche Beteiligung statt.

Alle News und Informationen zum Wintersport

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung