Deutsche Skispringer abgeschlagen

SID
Sonntag, 23.08.2009 | 17:19 Uhr
Georg Späth war im ersten Springen auf Rang 14 bester Deutscher
© sid
Advertisement
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
World Championship Boxing
Errol Spence Jr. vs Lamont Peterson
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
NBA
Nuggets @ Spurs
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 3
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig

Beim Sommer-Grand-Prix in Zakopane waren die deutschen Skispringer chancenlos. In Abwesenheit von Martin Schmitt konnte sich kein DSV-Adler im Vorderfeld platzieren.

Die deutschen Skispringer waren beim Sommer-Grand-Prix in Zakopane nur chancenlose Nebendarsteller bei den Siegen von Anders Jacobsen und Gregor Schlierenzauer.

Der Skiflug-Weltmeister aus Österreich triumphierte in Abwesenheit von Vizeweltmeister Martin Schmitt im ersten Wettbewerb mit 280,9 Punkten vor dem Norweger Johan Remen Evensen (273,5) und Adam Malysz aus Polen (270,0).

Das zweite Springen gewann der Norweger Jacobsen mit 264,3 Zählern vor Schlierenzauer (261,7) und Evensen (252,4).

Deutsche enttäuschend

Der nach einer Knieverletzung wiedererstarkte Georg Späth (Oberstdorf) sorgte als 14. im ersten Wettbewerb mit 248,0 Punkten vor Michael Neumayer (Berchtesgaden/247,9) für die beste Platzierung der erneut enttäuschen Deutschen.

Im zweiten Springen landete Neumayer als Bester nur auf Position 16. In der Gesamtwertung des Sommer-Grand-Prix bleibt der diesmal nur auf den Plätzen fünf und sechs gelandete Schweizer Simon Ammann nach sechs von neun Springen souverän in Führung.

Schmitt hatte nach den enttäuschenden Ergebnissen der ersten Sommerspringen eine Wettkampfpause erhalten und wird erst beim Grand-Prix-Finale am 3. Oktober in Klingenthal wieder gegen die Weltelite antreten.

Er hatte mit einem zwölften Platz für das bisher beste Ergebnis der bislang schwachen Deutschen gesorgt.

Schmitt fehlt in Zakopane und Hakuba

 

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung