ISU kontert DESG-Vorwürfe im Fall Pechstein

SID
Freitag, 10.07.2009 | 12:03 Uhr
Claudia Pechstein wurde wegen Indizien für zwei Jahre gesperrt
© Getty
Advertisement
NBA
Warriors @ Knicks
NBA
Wizards @ Bucks
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Tag 3
NHL
Sabres @ Lightning
NBA
Rockets @ Clippers
Premier League Darts
Premier League: Exeter
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Viertelfinale
UK Open
UK Open: Tag 1 -
Session 1
Brasil Open Men Single
ATP Sao Paulo: Viertelfinale
UK Open
UK Open: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Edinburgh -
Munster
Premiership
Harlequins -
Bath
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Halbfinals
NBA
Raptors @ Wizards
UK Open
UK Open: Tag 2 -
Session 1
Brasil Open Men Single
ATP Sao Paulo: Halbfinale
NHL
Blues @ Stars
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Finale
NCAA Division I
North Carolina @ Duke
NBA
Celtics @ Rockets
World Championship Boxing
Deontay Wilder vs Luis Ortiz
World Championship Boxing
Sergey Kovalev vs Igor Mikhalkin
Liga ACB
Gran Canaria -
Valencia
UK Open
UK Open: Viertelfinale
Premiership
Wasps -
London Irish
Brasil Open Men Single
ATP Sao Paulo: Finale
Liga ACB
Estudiantes -
Malaga
UK Open
UK Open: Viertelfinale
NHL
Predators @ Avalanche
NBA
Suns @ Hawks
NHL
Golden Knights @ Devils
NBA
Pistons @ Cavaliers
Tie Break Tens
Tie Break Tens -
New York (Frauen)
Basketball Champions League
PAOK -
Pinar Karsiyaka
Basketball Champions League
Stelmet Zielona Góra -
AS Monaco Basket
NBA
Rockets @ Thunder
Basketball Champions League
AEK -
Nymburk
BNP Paribas Open Women Single
WTA Indian Wells: Tag 1
Basketball Champions League
Bayreuth -
Besiktas
Basketball Champions League
Oldenburg -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Murcia -
Canarias
Basketball Champions League
Nanterre -
Banvit
NBA
Rockets @ Bucks
Premier League Darts
Premier League: Leeds
BNP Paribas Open Women Single
WTA Indian Wells: Tag 2
NBA
Spurs @ Warriors
NBA
Jazz @ Grizzlies
NBA
Suns @ Hornets

Der Eislauf-Weltverband (ISU) hat im Fall Claudia Pechstein die Vorwürfe des deutschen Verbandes gekontert. Die ISU habe sich strikt an den WADA-Code gehalten.

Der Eislauf-Weltverband ISU hat im Fall Claudia Pechstein die jüngsten Vorwürfe der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG) zurückgewiesen. "Die ISU hat sich strikt an den WADA-Code gehalten und handelt in diesem Fall ausschließlich nach ihm", sagte der ISU-Mediziner Harm Kuipers.

DESG-Rechtsbeistand Marius Breucker hatte am Donnerstag während einer Pressekonferenz des nationalen Verbandes in München neben zahlreichen bekannten Vorwürfen auch einen neuen Aspekt im Fall Pechstein hervorgebracht: "In den ISU-Statuten steht, dass ein erhöhter Wert nicht einmal zu einer Schutzsperre berechtigt."

Sperre nach Indizienbeweis statthaft

Das einzige maßgebliche Statut im Fall Pechstein sind allerdings die Anti-Doping-Bestimmungen der ISU, die gleichbedeutend mit dem Code der Weltantidoping-Agentur WADA sind. Darauf bezieht sich die ISU auch in ihrem Urteil.

Aus dem Code geht eindeutig hervor, dass eine Sperre nach einem Indizienbeweis statthaft ist. Auf Nachfrage wollte DESG-Sportdirektor Günter Schumacher mit Verweis auf die "laufenden Ermittlungen" den konkreten Passus in den ISU-Statuten, auf den sich die DESG bezieht, nicht nennen.

Zudem warf die DESG dem Weltverband am Montag erneut vor, dass er einen "Kuhhandel" angeboten, mögliche "Reserveursachen" einer Krankheit oder Blutanomalie bei Pechstein in seinem Urteil nicht beachtet und weitere Verfahrensfehler begangen habe.

Weltverband sperrte Pechstein für zwei Jahre

Kuipers wollte dazu am Freitag keine Stellung mehr nehmen. Er und weitere ISU-Verantwortliche hatten die Vorwürfe zuvor mehrfach bestritten.

Der Weltverband hatte Pechstein vor einer Woche wegen Blutdopings ohne positiven Dopingbefund nur anhand von Indizien für zwei Jahre gesperrt.

ISU und DESG können sich trotz allem vorstellen, dass in die beiderseitigen Beziehungen wieder Normalität einkehrt. "Ich hoffe auf ein weises CAS-Urteil und gehe davon aus, dass sich die Wogen danach glätten", sagte ISU-Vizepräsident Gerhard Zimmermann. Schumacher: "Ich bin optimistischer Realist. Wir präzisieren gerade Fakten, und davon profitieren wir alle."

DESG kritisiert Weltverband im Fall Pechstein

Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung
Werbung