Neuner im Jagdrennen nicht zu schlagen

SID
Samstag, 28.03.2009 | 15:29 Uhr
Magdalena Neuner konnte sich in Chanty-Mansijsk über ihren dritten Saisonsieg freuen
© Getty
Advertisement
Mallorca Open Women Single
Live
WTA Mallorca: Tag 3
AEGON Classic Women Single
Live
WTA Birmingham: Tag 3
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Tag 4
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 4
NBA
NBA Draft 2018
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion

Die sechsmalige Weltmeisterin Magdalena Neuner hat das Jagdrennen beim Weltcup-Finale der Biathleten in Chanty-Mansijsk gewonnen. Der Kampf um den Gesamtweltcup bleibt spannend.

Wirbelwind Magdalena Neuner hat beim Weltcup-Finale der Biathleten in Chanty-Mansijsk den dritten Saisonsieg gefeiert, Kati Wilhelm durch Platz 19 das Gelbe Trikot hauchdünn verpasst.

"Ein total gutes Gefühl, ich habe die letzte Laufrunde richtig genossen", meinte Neuner nach dem Sieg in der 10-km-Jagd vor Michela Ponza aus Italien strahlend.

Bundestrainer Müssiggang erleichtert und ausgelassen

"Ich habe mich nicht verrückt machen lassen, und dann sind die Scheiben wie erhofft umgefallen. Jetzt will ich noch Dritte im Gesamtweltcup werden", sagte Magdalena Neuner.

Die sechsmalige Weltmeisterin leistete sich diesmal nur zwei Schießfehler. Da ballte sogar der ansonsten stoisch ruhige Bundestrainer Uwe Müssiggang ausgelassen die Faust.

Zweitbeste deutsche Läuferin war diesmal Andrea Henkel auf Platz 9, Sprint-Sensationssiegerin Tina Bachmann fiel durch sechs Strafrunden auf Platz 14 zurück.

Wilhelm: "Kann den Druck nicht ausblenden"

"Mir hat beim letzten Schießen der Tunnel gefehlt, ich habe mich zwar sehr über meine Unkonzentriertheit geärgert, kann aber den Druck einfach nicht ausblenden", schilderte Kati Wilhelm ihre Situation.

Die Thüringerin schloss trotz Platz 19 nach Punkten (beide 915) zur Weltcup-Spitzenreiterin Helena Jonsson auf, weil die Schwedin auch nur 16. wurde und zudem aufgrund von Streichwerten noch 14 Punkte verlor.

Jonsson darf im Gelben Trikot in den abschließenden Massenstart starten, weil sie einen Saisonsieg mehr auf dem Konto hat als Wilhelm (4:3), die wiederum die kleine Kristallkugel der Besten in der Disziplinwertung gewann.

Mehr Wintersport gefällig? Dann melde dich jetzt bei Empire of Sports an!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung