Wintersport

Neuer Cheftrainer für Ski-Rennläufer

SID
Wolfgang Maier bestätigte, dass die Skirennläufer einen neuen Chef bekommen
© Getty

Die deutschen Ski-Rennläufer bekommen zur Olympiasaison 2009/10 einen neuen Cheftrainer. Das bestätigte Alpindirektor Wolfgang Maier, ohne den Namen des neuen Chefs zu nennen.

Die deutschen Ski-Rennläufer bekommen zur Olympia-Saison 2009/10 einen neuen Cheftrainer. Das bestätigte Alpindirektor Wolfgang Maier am Rande des Weltcup-Finales im schwedischen Are, ohne den Namen des neuen Männer-Chefs bekannt zu geben.

Maier bekleidete die Position im abgelaufenen Ski-Winter selbst kommissarisch, nachdem der bisherige Chefcoach Christian Scholz sich bei einem Radunfall schwer verletzt hatte.

"Christian ist noch nicht wieder voll einsatzfähig. Er hat es aus dem Rollstuhl geschafft, das ist ein großer persönlicher Triumph für ihn. Aber es ist nicht daran zu denken, dass er als Cheftrainer wieder bei uns am Hang steht. Wir werden diese Stelle daher sicher neu besetzen", sagte Maier in der "ARD".

Maier schließt eigenes Engagement aus

Dass der frühere Frauenchef künftig selbst die Männer führen wird, schloss er aus. "Das nimmt mir zu viel Arbeitsraum." In den kommenden beiden Wochen soll es abschließende Gespräche mit dem Deutschen Skiverband (DSV) über die Neubesetzung geben, anschließend wird der neue Mann vorgestellt.

Nach Maiers Wunsch soll es ein deutscher Cheftrainer sein. "Ich hole keine Ausländer, weil ich glaube, dass die Cheftrainer-Position von einem Deutschen besetzt werden muss. Ich brauche jemanden, der den Übergang von der Jugend zum Europacup und zum Weltcup zustande bringt. Das ist mit einem Mann von außen kaum zu machen", sagte er.

Der aktuelle Stand im Riesenslalom

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung