Monika Bergmann beendet Karriere

SID
Samstag, 07.03.2009 | 16:11 Uhr
Nach 13 Jahren Ski-Weltcup ist für Monika Bergmann Schluss
© sid
Advertisement
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Tag 4
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 4
NBA
NBA Draft 2018
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion

Nach fast 13 Jahren im alpinen Ski-Weltcup beendet Rennläuferin Monika Bergmann ihre Karriere. Für sie sei es Zeit, etwas Neues zu machen, so die 30 Jahre alte Slalom-Spezialistin.

Ski-Rennläuferin Monika Bergmann wird zum Ende dieser Weltcup-Saison ihre Karriere beenden. Das gab die 30 Jahre alte Bayerwäldlerin am Rande des Weltcup-Slaloms in Ofterschwang bekannt.

"Es ist einfach Zeit für mich, etwas Neues zu machen. Ich habe mir das wohl überlegt, nachdem ich zuletzt nicht mehr die Ergebnisse einfahren konnte, die ich mir erhofft hatte", sagte Bergmann.

Die Athletin aus Lam war fast 13 Jahre lang im Weltcup aktiv und fuhr in Ofterschwang in ihrem 124. Rennen auf Platz 18. Ihren größten Erfolg feierte sie als Sechste bei den Olympischen Spielen 2002 in Salt Lake City. 2007 wurde Bergmann in Are/Schweden bei der WM ebenfalls Sechste, im Weltcup stand sie sechsmal auf dem Podium - aber nie ganz oben.

"Ich hatte eine schöne Zeit"

"Ich hatte eine schöne Zeit im Ski-Zirkus, aber auch einige schwierige Phasen", sagte sie. In diesem Winter kam sie nie über Platz zehn hinaus, für die WM in Val d'Isere hatte sie sich somit nicht qualifiziert.

In den vergangenen Jahren hatte sie sich zudem mit dem Deutschen Skiverband (DSV) überworfen und war als Solistin mit eigenem Trainer im Weltcup unterwegs.

Der Stand im Gesamtweltcup

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung