Langlauf

Angerer Dritter im Jagdrennen

SID
Samstag, 21.03.2009 | 14:34 Uhr
Tobias Angerer landete beim Jagdrennen auf Rang drei
© Getty
Advertisement
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev -
Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika
Pro14
Munster -
Ospreys
NBA
Clippers @ Mavericks
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
Premiership
Harlequins -
Saracens
BSL
Besiktas -
Anadolu Efes
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NHL
Sharks @ Capitals

Vizeweltmeister Tobias Angerer hat beim 20-km-Jagdrennen der Langläufer in Falun als Dritter seinen zweiten Saisonsieg nur knapp verpasst.

Der 31-Jährige aus Vachendorf lag nach jeweils zehn Kilometern in der klassischen und freien Technik auf der dritten Etappe des Weltcup-Finales im Ziel nur 2,4 Sekunden hinter Sieger Dario Cologna (Schweiz). Zweiter wurde Lokalmatador Markus Hellner (Schweden).

Die drei restlichen deutschen Starter hatten mit dem Rennausgang nichts zu tun. Rene Sommerfeldt (Oberwiesenthal/0:54,2 Minuten zurück) und Jens Filbrich (Frankenhain/0:56,2) belegten die Plätze 24 und 25. Vizeweltmeister Axel Teichmann (Bad Lobenstein/4: 01,8) landete nach seinem Sieg über die kurze Distanz am Freitag diesmal nur auf Rang 62.

In der Gesamtwertung des Weltcupfinales führt Cologna vor der letzten Etappe am Sonntag und hat damit gute Chancen, zum ersten Mal in seiner Karriere den Gesamtweltcup zu gewinnen.

Den Weltcupstand gibt's hier

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung