Skispringen

Steiner nimmt Tourneefavoriten auf den Arm

SID
Donnerstag, 01.01.2009 | 13:39 Uhr
Matthias Steiner macht auch vor Skispringern nicht Halt
© Getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
HV71 -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Cracovia Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
Premiership
Leicester -
Bath

Der stärkste Mann der Welt hat am Rande des Neujahrsspringens die Favoriten Simon Ammann und Gregor Schlierenzauer auf den Arm genommen. Gewichtheber-Olympiasieger Matthias Steiner hob das Duo gemeinsam locker in die Luft.

Bei seinem Triumph in Peking hatte er 258 Kilogramm und damit mehr als doppelt so viel gemeistert. Das Herz des deutschen Sportlers des Jahres schlug in Garmisch-Partenkirchen allerdings für Martin Schmitt, mit dem er sich vor dem Skisprung-Großereignis kurz getroffen hatte.

"Ich hoffe, Martin gewinnt die Tournee", sagte der gebürtige Österreicher und war von seinem ersten Besuch beim Skispringen beeindruckt: "Ich habe auch auf dem Absprungbalken gesessen, das war nicht ganz so angenehm. Ich glaube, ich wäre wegen meines Gewichts als Skispringer ungeeignet. Allerdings hätte ich im Flug keine Windprobleme."

Nimmt Steiner bald Hopp auf den Arm?

Laut Steiner gibt es Gemeinsamkeiten zwischen dem Skispringen und dem Gewichtheben, vor allem "dass man im Bruchteil einer Zehntelsekunde seine Leistung bringen muss".

Nach seinem von der "ARD" initiierten Auftritt beim Neujahrsspringen will Steiner am Freitag wieder mit dem ernsthaften Training beginnen. Ziel ist die Gewichtheber-WM im November in Südkorea, wo er erstmals den Titel gewinnen will.

Zuvor hat er aber am 24. Januar noch einen anderen Termin: Steiner wird dann der Stargast bei Fußball-Bundesliga-Tabellenführer 1899 Hoffenheim zur Eröffnung der neuen Arena in Sinsheim sein. Wahrscheinlich nimmt er dann Milliardär Dietmar Hopp auf den Arm.

Die Vierschanzentournee im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung