Ski alpin

Dominik Stehle mit Kreuzbandriss

SID
Samstag, 17.01.2009 | 11:02 Uhr
Nach einem Kreuzbandriss ist die Saison für Dominik Stehle vorzeitig beendet
© Getty
Advertisement
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Für Skirennläufer Dominik Stehle ist die Saison nach einem Kreuzbandriss und einer Knochenstauchung im Schienbeinkopf des linken Beines vorzeitig beendet.

Für Dominik Stehle ist der alpine Ski-Winter vorzeitig beendet.

Der Rennläufer aus Obermaiselstein hat sich bei einem Sturz beim Europacup-Slalom am Oberjoch im Allgäu einen Kreuzbandriss und eine Knochenstauchung im Schienbeinkopf des linken Beines zugezogen und fällt für den Rest der Saison aus.

Damit wird der 22-Jährige auch die WM im französischen Val d'Isere (3. bis 15. Februar) verpassen.

Wir sind alle niedergeschlagen

Stehle war in diesem Winter der Durchbruch im Weltcup gelungen. Im November sammelte er als 19. im finnischen Levi erstmals Punkte in der ersten Liga des alpinen Skisports.

Er war noch nicht für die WM qualifiziert, hätte aber bei noch vier Torläufen im Vorfeld die Norm durchaus noch erfüllen können. "Dominik war auf einem sehr guten Weg. Wir sind alle niedergeschlagen", sagte Europacup-Trainer Konstantin Nieberle über den Unfall des Talents.

Die Ski alpin-Saison der Männer im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung