Ackermann führt, Kircheisen weit zurück

SID
Sonntag, 11.01.2009 | 11:42 Uhr
Ronny Ackermann liegt nach dem Springen in Val di Fiemme in Führung
© Getty
Advertisement
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Tag 3
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 3
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Tag 4
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 4
NBA
NBA Draft 2018
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion

Beim Weltcup in Val di Fiemme geht Ronny Ackermann nach einem Sprung auf 130 Meter als Erster in den Langlauf. Björn Kircheisen (108 Meter) hat 2:50 Minuten Rückstand.

Ronny Ackermann geht beim Weltcup in Val di Fiemme als Führender in den Langlauf über 10km.

Führung vor zwei Österreichern

Der Weltmeister aus Dermbach landete im Springen mit 130 Metern den weitesten Sprung und geht mit 10,8 Sekunden vor dem Österreicher Christoph Bieler in die Loipe.

Dessen Landsmann Bernhard Gruber folgte mit dem Rückstand von 17,2 Sekunden auf Ackermann auf Rang drei.

Dagegen verpatzte Vize-Weltmeister Björn Kircheisen seinen Sprung völlig.

Der Sachse aus Johanngeorgenstadt startete nach einem Sprung auf 108 Meter 2:50 Minuten hinter Ackermann in den Langlauf. Am Samstag hatte Kircheisen noch das Massenstart-Rennen gewonnen.

Das Ergebnis vom Massenstart

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung