Wintersport

Sommerfeldt und Ackermann geben Comeback

SID
Mittwoch, 28.01.2009 | 15:03 Uhr
Rene Ackermann klagte zuletzt über zu hohen Puls. Nun will er jedoch wieder angreifen
© Getty
Advertisement
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Roosters -
Titans
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Langläufer Rene Sommerfeldt und Kombinierer Ronny Ackermann haben ihre gesundheitlichen Probleme überwunden und kehren in den Weltcup zurück.

Skilangläufer Rene Sommerfeldt und Kombinierer Ronny Ackermann kehren nach Wettkampfpausen wieder in den Weltcup zurück.

Sommerfeldt hatte wegen einer Bänderzerrung im linken Sprunggelenk gefehlt, startet im russischen Rybinsk aber genau wie seine zuletzt grippegeschwächte Vereinskollegin Claudia Nystad (Oberwiesenthal).

Ackermann optimistisch

Ackermann plagte zuletzt ein zu hoher Puls. "Die gesundheitlichen Probleme ziehen sich bei mir jetzt über acht Wochen hin. So etwas musste ich bis jetzt noch nie durchmachen. Von daher ist meine Stimmung durchwachsen. Aber ich sage mir, dass die Wahrscheinlichkeit mit jedem Tag steigt, dass irgendwann einmal wieder alles gut ist", sagte der Thüringer vom WSV Dermbach.

Die Skispringer um Martin Schmitt (Furtwangen) verzichten hingegen zum Großteil auf einen Start in Sapporo/Japan, um eine Regenerationsphase im Hinblick auf die WM einzulegen. Der frühere Tournee-Dritte Michael Neumayer (Berchtesgaden) führt das vierköpfige Team an.

Alle Ergebnisse aus dem Wintersport

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung