Snowboard-Weltcup in Kreischberg

Kober feiert Weltcup-Erfolg

SID
Mittwoch, 07.01.2009 | 22:36 Uhr
Amelie Kober landete in Kreischberg ihren dritten Weltcup-Sieg
© sid
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Eineinhalb Wochen vor Beginn der Snowboard-WM hat Amelie Kober den Parallel-Slalom beim Weltcup am österreichischen Kreischberg für sich entschieden.

Amelie Kober hat dem Snowboard Verband Deutschland (SVD) eineinhalb Wochen vor Beginn der WM den ersten Saisonsieg beschert.

Die Olympia-Zweite von 2006 gewann am späten Mittwochabend den Parallel-Slalom beim Weltcup am österreichischen Kreischberg. Für Kober war es der dritte Erfolg im Weltcup.

Gutes deutsches Teamergebnis

Kober (Miesbach) setzte sich auf dem WM-Berg von 2003 im Finale gegen die Japanerin Tomoka Takeuchi durch. Selina Jörg (Sonthofen) als Siebte und Isabella Laböck (Klingenthal) als Achte komplettierten das gute deutsche Teamergebnis.

"Ich bin so erleichtert. Es hat so lange gedauert, bis ich mal wieder ein gutes Ergebnis einfahren konnte. Die Saison ist bislang wirklich sehr blöd gelaufen", sagte Kober nach dem letzten Torlauf vor der WM im südkoreanischen Gangwon (15. bis 25. Januar).

Bei den Männern war Patrick Bussler (Aschheim) als Elfter der beste Deutsche. Der Schweizer Weltmeister Simon Schoch setzte sich im Finale gegen Rok Flander aus Slowenien durch.

Alle Infos aus der Welt des Wintersports

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung