Schmitt bei Schlierenzauer-Sieg auf Platz sieben

SID
Samstag, 24.01.2009 | 21:31 Uhr
Gregor Schlierenzauer war in Kanada erfolgreich
© Getty
Advertisement
Champions Hockey League
Trinec -
Jyväskylä
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Ventspils
Basketball Champions League
Murcia -
Oldenburg
NBA
Pelicans @ Celtics
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls

Martin Schmitt hat beim Weltcup-Springen im kanadischen Vancouver beim Sieg des Österreichers Gregor Schlierenzauer Platz sieben belegt. Michael Uhrmann kam als 15. in die Wertung.

Skiflug-Weltmeister Gregor Schlierenzauer hat das erste Weltcup-Skispringen auf der großen Olympiaschanze in Vancouver gewonnen.

Der Österreicher verwies bei der Generalprobe für die Olympischen Spiele 2010 seinen Landsmann Wolfgang Loitzl sowie den Finnen Matti Hautamäki auf die nächsten Plätze und übernahm durch seinen sechsten Saisonsieg zugleich mit 1220 Punkten die Führung im Gesamtweltcup vom diesmal viertplatzierten Schweizer Simon Ammann.

Bester der sechs deutschen Springer war in den Bergen von Whistler Mountain einmal mehr der Schwarzwälder Martin Schmitt auf dem siebten Rang. Michael Uhrmann aus Rastbüchl kam auf Rang 15 ebenfalls noch im Vorderfeld ein.

Die Ergebnisse im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung