Tour de Ski in Val di Fiemme

Grippe legt auch Sachenbacher-Stehle lahm

SID
Sonntag, 04.01.2009 | 11:11 Uhr
Evi Sachenbacher-Stehle muss aufgrund einer Grippe aus der Tour de Ski aussteigen
© sid
Advertisement
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Roosters -
Titans
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Vor der Schlussetappe der Tour de Ski in Val di Fiemme hat es Evi Sachenbacher-Stehle erwischt. Eine Grippe zwingt die Langläuferin aus Reit im Winkl zur vorzeitigen Aufgabe.

Der Grippevirus hat im Lager der deutschen Langläufer ein drittes Opfer gefunden. Nach Rene Sommerfeldt und Tobias Angerer muss nun auch Evi Sachenbacher-Stehle die Tour de Ski mit einem grippalen Infekt vorzeitig beenden.

Die Langläuferin aus Reit im Winkl gab vor der Abschlussetappe in Val di Fiemme auf. Die Staffel-Olympiazweite hatte bereits nach dem Massenstartrennen am Samstag über Kopfschmerzen und Schwindel geklagt.

Sachenbacher lag in der Gesamtwertung vor der finalen Bergetappe nach Alpe Cermis über fünf Minuten hinter der führenden Finnin Virpi Kuitunen auf Platz 17.

"Dass das Aus ausgerechnet am Schlusstag kommt, ist natürlich besonders bitter", erklärte Bundestrainer Jochen Behle. "Andererseits ist der Schlussanstieg nach Alpe Cermis so schwer, dass es überhaupt keinen Sinn macht, angeschlagen auf die Strecke zu gehen."

Die Weltcup-Termine des Winters

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung