Nach dem Ausraster in Garmisch

Neumayer hat den Kopf wieder frei

SID
Sonntag, 04.01.2009 | 11:56 Uhr
Michael Neumayer will in Innsbruck wieder durch gute Leistungen glänzen
© sid
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
HV71 -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Cracovia Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
Premiership
Leicester -
Bath

In Garmisch reagierte Michael Neumayer sehr emotional auf einen schlechten Sprung. Nach einem Gespräch mit Bundestrainer Werner Schuster sind aber alle Probleme ausgeräumt.

Skisprung-Bundestrainer Werner Schuster hat Michael Neumayer wegen seines Ausrasters nach dem Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen zu einer Aussprache gebeten, aber von einer Strafe abgesehen.

"Obwohl ich seinen Frust verstehen kann, war das in der Außenwirkung nicht so glücklich. Als Sportler hat man auch eine Vorbildwirkung", kritisierte Schuster.

Neumayer: "Ich habe überreagiert"

Neumayer hatte nach seinem Absturz auf Platz 24 sichtlich wütend seine Handschuhe durch die Gegend geworfen. Ein Ski fiel um, und ein Fernsehpublikum von über sieben Millionen Zuschauern allein in der ARD war live dabei.

"Die Brille hat was abbekommen, ich habe ein neues Glas gebraucht", meinte Neumayer und entschuldigte sich: "Ich habe überreagiert. Ich drehe dann halt durch, aber genauso extrem freue ich mich auch über gute Sprünge. Es gab ein kleines Gespräch mit Werner, jetzt bin ich wieder frisch, froh und frei."

Schuster kann Neumayer verstehen

Schuster erklärte, dass er dem leidenschaftlichen Neumayer klargemacht habe, dass zu viele Emotionen schlecht seien.

"Wenn der Frust so groß ist, bist du für die nächsten Aktionen blockiert. Aber du brauchst einen klaren Kopf, um gute Sprünge zu machen. Ich weiß das von mir", so der Bundestrainer.

Der Österreicher räumte ein, in seiner aktiven Karriere genau wie Neumayer ebenfalls manchmal emotional überreagiert zu haben.

Die Weltcup-Termine des Winters

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung