Deutsche nach dem Springen vorne

SID
Samstag, 03.01.2009 | 12:09 Uhr
Georg Hettich und das deutsche Team führen nach dem Sprunglauf
© sid
Advertisement
NBA
Live
Cavaliers @ Celtics (Spiel 7)
BSL
Fenerbahce -
Banvit (Spiel 1)
NHL
Capitals @ Golden Knights (Spiel 1)
NBA
Warriors @ Rockets (Spiel 7)
Liga ACB
Malaga -
Baskonia (Spiel 2)
BSL
Fenerbahce -
Banvit (Spiel 2)
World Rugby U20 Championship
Frankreich -
Irland
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Japan
Liga ACB
Gran Canaria -
Valencia
NHL
Capitals @ Golden Knights (Spiel 2)
BSL
Anadolu Efes -
Tofas (Spiel 2)
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 1
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 2
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 3 -
Session 1
Glory Kickboxing
Glory SuperFight Series: Birmingham
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 3 -
Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 1
Glory Kickboxing
Glory 54: Birmingham
NHL
Golden Knights @ Capitals (Spiel 3)
World Rugby U20 Championship
Australien -
Japan
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 4 -
Session 1
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Wales
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 4 -
Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 2
NHL
Golden Knights @ Capitals (Spiel 4)
World Rugby U20 Championship
Wales -
Japan
World Rugby U20 Championship
England -
Schottland
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Australien
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Wales
FIA World Rallycross Championship
5. Lauf: Hell

Überraschung in Schonach: Beim Team-Weltcup der Kombinierer liegt das deutsche Team nach dem Sprunglauf in Führung. Österreich und Finnland folgen knapp dahinter.

Die deutschen Kombinierer liegen nach dem Springen des Team-Weltcups in Schonach überraschend in Führung. Die Mannschaft mit Björn Kircheisen (Johanngeorgenstadt), Lokalmatador Georg Hettich, Tino Edelmann (Zella-Mehlis) und Eric Frenzel (Oberwiesenthal) geht am Samstagmittag mit drei Sekunden Vorsprung auf Österreich in die 4x5-km-Staffel.

Als Dritter folgt Favorit Finnland sieben Sekunden hinter Deutschland.

Ackermann muss passen

Olympiasieger Hettich war erst kurzfristig durch die Erkrankung von Johannes Rydzek (Oberstdorf) ins Team gerückt.

Zudem fehlten dem Quartett des Deutschen Skiverbands (DSV) Weltmeister Ronny Ackermann (Dermbach) und Sebastian Haseney (Zella-Mehlis) wegen Krankheit.

Für den Höhepunkt des Springens sorgte der Österreicher Mario Stecher. Bei optimalen Bedingungen stellte der 31-Jährige mit 101m einen Schanzenrekord auf.

Verfolge den Wettbewerb im Live-Ticker

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung