Bob

Bobpiloten verpassen Podestplatz in St. Moritz

SID
Donnerstag, 15.01.2009 | 12:50 Uhr
Thomas Florschütz verpasste einen Podestplatz
© sid
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
Premiership
Leicester -
Bath

Die deutschen Bobpiloten haben beim Weltcup in St. Moritz einen Podestplatz verpasst. Beim Sieg von Pierre Lueders landete Thomas Florschütz als bester Deutscher auf Rang sechs.

Erstmals seit fast zwei Jahren konnten sich die deutschen Bobpiloten um Andre Lange beim Weltcup in St. Moritz nicht über einen Podestplatz freuen.

Vizeweltmeister Thomas Florschütz (Riesa), Weltmeister Andre Lange (Oberhof) und Karl Angerer (Königssee) mussten sich zwei Tage vor den EM-Rennen auf der Natureisbahn im Engadin mit den Rängen sechs, elf und zwölf begnügen.

Den Nachholwettbewerb für Cesana gewann der Kanadier Pierre Lueders, zuletzt in Königssee als Halbzeit-Spitzenreiter wegen Übergewichts des Schlittens disqualifiziert.

Lange verliert Führung im Gesamtweltcup

Er siegte mit 0,30 Sekunden Vorsprung auf den Schweizer Ivo Rüegg, Dritter wurde dessen Landsmann Beat Hefti (0,74 Sekunden zurück). Der Abstand von Florschütz betrug 0,90 Sekunden. Lange, der 1,15 Sekunden langsamer als der Sieger war, verlor die Führung im Zweierbob-Gesamtweltcup nach fünf von acht Rennen an Hefti.

Letztmals waren die deutschen Piloten am 10. Februar 2007 in Cesana am Podest vorbeigerauscht, damals wurde Olympiasieger Lange wegen Untergewichts disqualifiziert. In den dann folgenden 15 Rennen gab es immer einen Platz unter den besten drei Schlitten.

Die Bob-Ergebnisse im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung