Pechstein triumphiert auch über 1500 Meter

SID
Sonntag, 23.11.2008 | 12:03 Uhr
Claudia Pechstein zeigt sich in Moskau in bestechender Form, gewann auch die 1500 m
© Getty
Advertisement
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 2
Liga ACB
Saskia Baskonia -
Real Madrid (Spiel 4)
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 3
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Tag 4
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 4
NBA
NBA Draft 2018
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Viertelfinale
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion

Einen Tag nach ihrem grandiosen 5000-m-Sieg hat Claudia Pechstein beim 3. Eisschnelllauf-Weltcup in Moskau auch das 1500-m-Rennen gewonnen.

Die 36 Jahre alte Berlinerin verwies bei ihrem insgesamt 26. Weltcup-Sieg in der Bahnrekordzeit von 1:55,96 Minuten die Kanadierinnen Christine Nesbitt (1:56,40) und Kristina Groves (1:56,76) auf die Plätze zwei und drei.

In Abwesenheit der verletzten Weltmeisterin Anni Friesinger, die ihren Bahnrekord an Pechstein verlor, verbuchte die Berlinerin auf der von ihr ungeliebten Mittelstrecke ihren ersten Sieg seit fast sechs Jahren. Team-Olympiasiegerin Daniela Anschütz-Thoms (1:57,26) wurde Vierte.

Pechstein: Erster Einzelsieg seit zwei Jahren

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung