Olympiasieger de Jong triumphiert über 10.000 m

SID
Sonntag, 23.11.2008 | 14:27 Uhr
Olympiasieger Bob de Jong gewinnt in Moskau über die 10.000m
© SID
Advertisement
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 1
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 2
Liga ACB
Saskia Baskonia -
Real Madrid (Spiel 4)
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 3
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Tag 4
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 4
NBA
NBA Draft 2018
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Viertelfinale
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion

Olympiasieger Bob de Jong hat zum Abschluss des 3. Eisschnelllauf-Weltcups in Moskau das 10.000-m-Rennen gewonnen. Der Niederländer, der gemeinsm mit den deutschen Top-Läufern unter seinem Landsmann Bart Schouten in Berlin trainiert, siegte mit Bahnrekord und persönlicher Bestzeit von 12:59,21 Minuten.

Zweiter wurde in Abwesenheit von Weltrekordler Sven Kramer (Niederlande) der Norweger Havard Bökko (13:00,65) vor Team-Olympiasieger Enrico Fabris aus Italien (13:11,98). Die deutschen Läufer hatten den Sprung in die starke A-Gruppe verpasst.

De Jong übernahm mit 210 Punkten die Führung im Langstrecken-Weltcup vom zuvor zweimal siegreichen Kramer (200). Auch Bökko (205) zog noch an Kramer vorbei.

Pechstein triumphiert auch über 1500 m

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung