Biathlon

Wilhelm plädiert für WM-Reform

SID
Montag, 24.11.2008 | 19:44 Uhr
Advertisement
NBA
Warriors @ Thunder
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev -
Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika
Pro14
Munster -
Ospreys
NBA
Clippers @ Mavericks
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
Premiership
Harlequins -
Saracens
BSL
Besiktas -
Anadolu Efes
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NHL
Sharks @ Capitals
NBA
Warriors @ Pelicans
Champions Hockey League
Trinec -
Brynas IF
Basketball Champions League
Hapoel Holon -
EWE Baskets
Champions Hockey League
Bern -
Växjö
Basketball Champions League
Orlandina -
Ludwigsburg

Verfolgungs-Olympiasiegerin Kati Wilhelm fordert eine Reform der Biathlon-Weltmeisterschaften. Die WM drohe ihren "Charakter eines besonderen Ereignisses zu verlieren".

Verfolgungs-Olympiasiegerin Kati Wilhelm plädiert für eine Reform der Biathlon-Weltmeisterschaften. In einem Interview mit dem "Mannheimer Morgen" (Dienstagsausgabe) sprach sich die amtierende Staffel-Weltmeisterin dafür aus, nicht jedes Jahr eine WM zu veranstalten. "Weniger ist auf jeden Fall mehr. Die WM droht ihren Charakter eines besonderen Ereignisses zu verlieren", sagte Wilhelm.

Zusätzlich forderte sie eine Begrenzung der Starterfelder. Jedoch sieht sie die Chancen dafür als relativ gering an: "Leider setzt sich das nicht richtig durch, weil das Fernsehen eine möglichst lange und interessante Übertragungszeit will."

Planungen bis Vancouver 2010

Außerdem äußerte sich die 32-Jährige zu einem möglichen Karriereende. "Meine Planungen laufen bis zu den Olympischen Spielen 2010 in Vancouver. Wenn es mir Spaß macht, hänge ich vielleicht noch ein Jahr dran, aber ich werde auch nicht jünger", erklärte Wilhelm.

Derzeit macht die dreimalige Olympia-Siegerin in einem Fernstudium ihren Abschluss im Fach "Internationales Management".

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung