Slalom-Auftakt in Levi

Neureuther scheidet bei Slalom-Auftakt aus

SID
Sonntag, 16.11.2008 | 12:00 Uhr
Felix Neureuther ist in Levi bereits ausgeschieden
© sid
Advertisement
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinale
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinale
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona -
Saski Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
National Rugby League
Storm -
Cowboys
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
Champions Hockey League
Wolfsburg -
Salzburg
Champions Hockey League
München -
Brynäs
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
NBA
Timberwolves -
Warriors
NBA
Warriors -
Timberwolves
Premiership
Saracens -
Wasps

Felix Neureuther ist als Letztplatzierter beim Auftakt der Slalom-WM in Levi nach dem ersten Durchgang ausgeschieden. Dominik Stehle und Stefan Kogler erreichten den zweiten Lauf.

Der Auftakt in die Saison der Slalom-WM ist für Felix Neureuther mächtig daneben gegangen. Der Partenkirchener wurde im finnischen Levi nach einem schweren Patzer im Schlussabschnitt des ersten Laufs als 56. Letzer und verpasste damit den zweiten Durchgang.

Zwei Deutche qualifiziert

Für den besten deutschen Ski-Rennläufer sprangen die beiden anderen deutschen Starter in die Bresche. Dominik Stehle (Obermaiselstein) und Stefan Kogler (Schliersee) qualifizierten sich überraschend als 28. und 30. für das Finale ab 13.00 Uhr.

Stehle liegt 1,31 Sekunden hinter dem führenden Jean-Baptiste Grange (Frankreich), Kogler hat einen Rückstand von 1,40 Sekunden.

Grange gelang erneut ein Fabellauf. Der Disziplin-Zweite des vergangenen Winters fuhr in 51,72 Sekunden die deutlich beste Zeit. Zweiter ist der Amerikaner Ted Ligety (0,25 Sekunden zurück) vor seinem Landsmann Bode Miller (0,26).

Ski alpin: Die Ergebnisse im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung