Skispringen

Horlacher erfolgreich operiert

SID
Mittwoch, 16.07.2008 | 22:30 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
MoLive
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
ATP The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
ATP The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
ATP The Boodles: Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
ATP The Boodles: Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Leipzig - Der schwer gestürzte deutsche Skispringer Kevin Horlacher vom SC Degenfeld ist erfolgreich operiert worden.

Bei einem eineinhalbstündigen Eingriff in der Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik Murnau wurde der verletzte siebte Brustwirbel mit einem Schraubstangen-System stabilisiert. Das teilte der Deutsche Skiverband (DSV) mit.

Nach Einschätzung des operierenden Chirurgen Oliver Gonschorek wird Horlacher keine bleibenden Schäden davontragen. Er muss aber eine mehrmonatige Wettkampfpause einlegen. "Nach einem etwa zweiwöchigen stationären Aufenthalt wird Kevin mit Rehabilitations-Maßnahmen beginnen können. Wenn alles optimal läuft, sollte der Wirbelkörper in einigen Monaten wieder voll belastbar sein", erklärte Gonschorek.

Horlacher war beim ersten Training für die deutsche Meisterschaft in Klingenthal nach dem Absprung ins Straucheln geraten und auf den Aufsprunghang gestürzt. Dabei hatte sich Horlacher einen Bruch des Brustwirbels zugezogen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung