Nord. Kombination

Hettich gewinnt Wettkampf in Hinterzarten

SID
Samstag, 26.07.2008 | 17:01 Uhr
Advertisement
World Championship Boxing
Live
Jorge Linares vs Luke Campbell
Toray Pan Pacific Open Women Single
Live
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
Live
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Hinterzarten - Georg Hettich hat den Auftakt der Sommerserie der nordischen Kombinierer gewonnen und damit den ersten Einzelsieg nach seinem Olympiaerfolg 2006 in Turin gefeiert.

Er siegte in Hinterzarten nach einem Sprung und 16 Kilometern auf Inline-Skates vor Bill Demong (USA) und dem Österreicher David Kreiner. Der Wettkampf in Hinterzarten diente als Testlauf für eine neue Disziplin, wonach im Weltcup der Sieger künftig nach einem Sprung und einem 10-km-Lauf gekürt werden soll.

Hettich vom Skiteam Schonach-Rohrhardsberg hatte im Springen Rang sieben belegt und die Laufstrecke in 31:42,4 Minuten absolviert. Demong lag 1,3 Sekunden zurück, Kreiner 1,5. Ein heftiger Gewitterregen sorgte für erschwerte Bedingungen im Schwarzwald.

Viel Arbeit bis zum Winter

"Für den Schorsch freut es mich besonders", sagte Bundestrainer Hermann Weinbuch. "Das gibt ihm Auftrieb für die weitere Arbeit." Hettich selbst war besonders stolz auf seine Sprungleistung: "Es ist wichtig, dass ich beim Springen vorne dabei bin."

Trotz des Erfolges im Sommer "gibt es noch viel zu tun", betonte der 29-Jährige im Hinblick auf den WM-Winter 2008/2009.

Matthias Menz (Steinbach-Hallenberg) war als Siebter zweitbester Starter des Deutschen Skiverbandes (DSV). Im Kombiniererteam fehlten Weltcup-Gesamtsieger Ronny Ackermann, der einen lange geplanten Urlaub angetreten hatte, und der erkältete Björn Kircheisen.

Die Wettkampfreihe, die den in den vergangenen Jahren ausgetragenen Sommer-Grand-Prix ersetzt, wird am 29. Juli in Oberstdorf fortgesetzt und am 1. August in Einsiedeln (Schweiz) abgeschlossen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung