Samstag, 26.07.2008

Nord. Kombination

Hettich gewinnt Wettkampf in Hinterzarten

Hinterzarten - Georg Hettich hat den Auftakt der Sommerserie der nordischen Kombinierer gewonnen und damit den ersten Einzelsieg nach seinem Olympiaerfolg 2006 in Turin gefeiert.

Er siegte in Hinterzarten nach einem Sprung und 16 Kilometern auf Inline-Skates vor Bill Demong (USA) und dem Österreicher David Kreiner. Der Wettkampf in Hinterzarten diente als Testlauf für eine neue Disziplin, wonach im Weltcup der Sieger künftig nach einem Sprung und einem 10-km-Lauf gekürt werden soll.

Hettich vom Skiteam Schonach-Rohrhardsberg hatte im Springen Rang sieben belegt und die Laufstrecke in 31:42,4 Minuten absolviert. Demong lag 1,3 Sekunden zurück, Kreiner 1,5. Ein heftiger Gewitterregen sorgte für erschwerte Bedingungen im Schwarzwald.

Viel Arbeit bis zum Winter

"Für den Schorsch freut es mich besonders", sagte Bundestrainer Hermann Weinbuch. "Das gibt ihm Auftrieb für die weitere Arbeit." Hettich selbst war besonders stolz auf seine Sprungleistung: "Es ist wichtig, dass ich beim Springen vorne dabei bin."

Trotz des Erfolges im Sommer "gibt es noch viel zu tun", betonte der 29-Jährige im Hinblick auf den WM-Winter 2008/2009.

Matthias Menz (Steinbach-Hallenberg) war als Siebter zweitbester Starter des Deutschen Skiverbandes (DSV). Im Kombiniererteam fehlten Weltcup-Gesamtsieger Ronny Ackermann, der einen lange geplanten Urlaub angetreten hatte, und der erkältete Björn Kircheisen.

Die Wettkampfreihe, die den in den vergangenen Jahren ausgetragenen Sommer-Grand-Prix ersetzt, wird am 29. Juli in Oberstdorf fortgesetzt und am 1. August in Einsiedeln (Schweiz) abgeschlossen.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Welcher Deutsche drückt dem Winter 2015/2016 seinen Stempel auf?

Felix Neureuther
Severin Freund
Simon Schempp
Eric Frenzel
Natalie Geisenberger
Laura Dahlmeier
ein anderer Athlet

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.