Skispringen

Österreicher Höllwarth beendet Karriere

SID
Donnerstag, 03.04.2008 | 12:59 Uhr
Advertisement
Wuhan Open Women Single
Live
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Wien - Der österreichische Skispringer Martin Höllwarth hat das Ende seiner Karriere bekanntgegeben. Der 33 Jahre alte Zillertaler teilte darüber hinaus mit, dass er künftig als Trainer der estnischen Mannschaft tätig sein wird.

Am Anfang seiner Laufbahn hatte der österreichische Top-Athlet mit drei olympischen Silbermedaillen 1992 in Albertville seine größten Erfolge gefeiert.

Zudem war er 2005 zweimal Weltmeister mit dem Team des Österreichischen Ski-Verbandes (ÖSV) geworden und hat acht Weltcup- Springen gewonnen. Seither war es Höllwarth allerdings nicht mehr gelungen, an frühere Erfolge anzuknöpfen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung