Sonntag, 16.03.2008

McNichol braucht Zeit für die Familie

Miller steht ohne Trainer da

Bormio/Italien - Nach den Gesamtweltcupsiegen der amerikanischen Skirennfahrer Bode Miller und Lindsey Vonn steht der erfolgreichsten Alpin-Nation des Winters ein Umbruch bevor.

Wintersport, Ski Alpin, Miller
© Getty

Sowohl das US-Alpinskiteam der Herren als auch der für sein "Team America" fahrende Gesamtweltcupsieger Miller müssen sich neue Cheftrainer suchen.

Phil McNichol, der Miller zu seinem ersten Gesamtweltcupsieg 2005 geführt hat, verlässt das US-Team am Saisonende, weil er mehr Zeit mit seiner Familie verbringen will.

Kinder sind der Ausschlaggeber 

"Ich will meine Kinder aufwachsen sehen", sagte der scheidende Coach. Als Nachfolger ist Damen-Cheftrainer Patrick Riml im Gespräch.

Auch Miller muss umdenken, denn sein persönlicher Coach John McBride will nach der Geburt seines dritten Kindes nicht mehr durch Europa touren. "Ich habe schon frühzeitig gesagt, dass es nur für eine Saison geht", sagte McBride, der aber für bestimmte kleinere Aufgaben weiter zur Verfügung stehen will.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Welcher Deutsche drückt dem Winter 2015/2016 seinen Stempel auf?

Felix Neureuther
Severin Freund
Simon Schempp
Eric Frenzel
Natalie Geisenberger
Laura Dahlmeier
ein anderer Athlet

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.