Beim Kampf um den Gesamt-Weltcup

Sommerfeldt rettet Platz zwei

SID
Sonntag, 16.03.2008 | 17:42 Uhr
Rene Sommerfeldt gewann in der Saison 2003/04 den Gesamt-Weltcup
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Bormio - Der Oberwiesenthaler Rene Sommerfeldt hat sein Comeback in der Weltspitze der Skilangläufer mit Platz zwei im Gesamtweltcup gekrönt.

Dem 33-Jährigen reichte beim Weltcup-Finale im italienischen Bormio im 15-km-Verfolgungsrennen im Freien Stil ein 12. Platz, um seinen größten Einzelerfolg nach dem Weltcup-Gesamtsieg 2004 perfekt zu machen.

Den Sieg der Mini-Tournee sicherte sich der Franzose Vincent Vittoz in 40:19,5 Minuten vor Weltcup-Gesamtsieger Lukas Bauer aus Tschechien und dem Italiener Giorgio di Centa. Bester Deutscher im abschließenden Lauf war Jens Filbrich aus Frankenhain auf Rang neun.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung