Samstag, 08.03.2008

Skispringen

Schmitt Zweiter der Qualifikation

Oslo - Mit dem zweiten Platz in der Qualifikation für das Weltcup-Springen am Holmenkollen hat sich Martin Schmitt für den Absturz in Lillehammer rehabilitiert.

wintersport, skispringen, schmitt
© Getty

Nur 14 Stunden nach seinem letzten Platz beim Springen auf der Olympia-Schanze von 1994 überzeugte der 30 Jahre alte Routinier in der Ausscheidung mit 119 Metern.

Besser war nur der Norweger Björn Einar Romören mit 121 Metern. Den weitesten Sprung stand der vorqualifizierte Skiflug-Weltmeister Gregor Schlierenzauer (Österreich) mit 121,5 Metern.

Alle Deutschen dabei

Neben Schmitt erreichten auch die anderen vier deutschen Athleten den Wettkampf. Michael Uhrmann wurde mit 114 Metern Siebter, Michael Neumayer belegte mit 112 Metern Rang 14.

Auch Georg Späth mit 110,5 Metern und Junioren-Weltmeister Andreas Wank mit 107,5 Metern qualifizierten sich mühelos für die letzte Sprung-Konkurrenz in diesem Winter.

In der nächsten Woche stehen zum Saisonabschluss drei Skiflug-Wettbewerbe in Planica auf dem Programm.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Welcher Deutsche drückt dem Winter 2015/2016 seinen Stempel auf?

Felix Neureuther
Severin Freund
Simon Schempp
Eric Frenzel
Natalie Geisenberger
Laura Dahlmeier
ein anderer Athlet

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.