Vonn im Siegesrausch

Riesch Fünfte in Crans Montana

SID
Samstag, 08.03.2008 | 13:01 Uhr
wintersport, ski alpin, riesch
© Getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Cracovia Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
Premiership
Leicester -
Bath

Crans Montana/Schweiz - Maria Riesch hat sich als Abfahrts-Fünfte für den Gewinn der kleinen Kristallkugel in der alpinen Super-Kombination in Schwung gebracht.

"Es ist schon etwas ärgerlich, dass ich das Stockerl verpasst habe. Aber das große Ziel ist für mich der Kombinations-Weltcup", sagte die Skirennfahrerin aus Partenkirchen im schweizerischen Crans Montana.

Beim Sieg der Amerikanerin Lindsey Vonn vor Renate Götschl (Österreich) fehlten Riesch 0,16 Sekunden auf die Drittplatzierte Nadia Fanchini (Italien), um zum achten Mal in diesem Winter an der Siegerehrung teilnehmen zu dürfen.

Augenmerk auf Kombinations-Wertung

Die Oberstdorferin Gina Stechert fuhr als 19. zum sechsten Mal unter die besten 20. Rieschs Augenmerk gilt nun dem möglichen Sieg in der Kombinations-Wertung, die sie vor dem letzten Wettbewerb am Sonntag mit 180 Punkten vor Vonn (140) anführt.

Mit ihrem Rennen war die 23-jährige Riesch bis auf den ersten Abschnitt zufrieden, der aufgrund einer Verkürzung der Strecke wegen schlechter Sichtverhältnisse flacher war als geplant.

"Anscheinend bin ich eine Geschwindigkeitsrauschige und keine, die es mag, wenn es am Start so langsam weggeht", sagte die beste Fahrerin des Deutschen Skiverbands (DSV).

Angesichts der glänzenden Verfassung ihrer besten Ski-Freundin hat Riesch den ersten Sieg in einer Disziplin-Wertung aber trotz des 40-Punkte-Polsters noch längst nicht in der Tasche.

"Es wird extrem schwer"

"Wir wissen, dass Maria gut in Form ist. Es wird trotzdem extrem schwer", warnte Damen- Bundestrainer Mathias Berthold.

"Wenn Lindsey wieder so eine Abfahrt herunterbringt, ist sie die Favoritin. Heute war sie 8/10 Sekunden vor Maria - so einen Rückstand könnte man im Slalom kaum aufholen."

Auch der deutsche Alpin-Direktor Wolfgang Maier gab sich noch zurückhaltend: "Maria hat sich eine gute Ausgangsposition geschaffen, aber man kann die Dinge nicht erzwingen."

"Gesamtweltcup ist weg"

Eine realistische Chance auf den Gewinn der Großen Kristallkugel räumt Maier seiner Vorzeigefahrerin nicht mehr ein. "Der Gesamtweltcup ist weg, die Vonn kann man praktisch nicht mehr einholen."

Mit ihrem sechsten Saisonsieg baute Vonn, die bereits vor dem Rennen als Siegerin im Abfahrts-Weltcup feststand, ihre Führung im Gesamtweltcup mit nunmehr 1.203 Punkten auf 150 Zähler vor Nicole Hosp aus.

Da die Österreicherin nur 27. wurde, liegt Riesch als Gesamt-Dritte nur noch 27 Punkte dahinter. "Über den Gesamtweltcup denke ich nicht nach. Wenn alles traumhaft läuft, werde ich noch Zweite", meinte die Allrounderin.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung