Langlauf

Zeller überrascht in Lahti als Dritte

SID
Sonntag, 02.03.2008 | 10:45 Uhr
zeller, ski, langlauf
© DPA
Advertisement
NBA
Warriors @ Thunder
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev -
Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika
Pro14
Munster -
Ospreys
NBA
Clippers @ Mavericks
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
Premiership
Harlequins -
Saracens
BSL
Besiktas -
Anadolu Efes
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NHL
Sharks @ Capitals
NBA
Warriors @ Pelicans
Champions Hockey League
Trinec -
Brynas IF
Basketball Champions League
Hapoel Holon -
EWE Baskets
Champions Hockey League
Bern -
Växjö
Basketball Champions League
Orlandina -
Ludwigsburg

Lahti - Katrin Zeller hat sich am Sonntag nachträglich zum 29. Geburtstag beschenkt. Die Allgäuerin feierte mit Platz drei beim Weltcup über 10 Kilometer im klassischen Stil im finnischen Lahti das beste Ergebnis ihrer Karriere.

Im Ziel hatte sie lediglich 5,6 Sekunden Rückstand auf die Finnin Virpi Kuitunen, die mit ihrem sechsten Saisonerfolg die Führung im Gesamtweltcup weiter ausbaute. Auf Rang zwei, den die Ukrainerin Walentina Schewtschenko belegte, fehlten gar nur 0,9 Sekunden.

Zweitbeste Deutsche war Claudia Nystad auf Platz 20. Evi Sachenbacher-Stehle, die am Samstag Dritte im Freistil-Sprint geworden war, wurde 23.

Behle voll des Lobes

"Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll. Ich habe mich gar nicht so gut gefühlt. Aber dann habe ich unterwegs immer Bestzeit, Bestzeit gehört und das setzt Kräfte frei", erzählte Zeller. Sie hatte am Mittwoch in Stockholm und am Samstag die Sprints ausgelassen. "Das hat schon Kräfte gespart", meinte sie und bekam Lob von Bundestrainer Jochen Behle.

"Es war ein hervorragendes Rennen von ihr von Beginn an. Es ging ja sogar fast um den Sieg", sagte der Coach, der auch den 23. Rang von Sachenbacher-Stehle nicht schlecht reden wollte: "Mir ist es lieber einmal auf dem Podium und dann wieder nicht so stark als zweimal mittelmäßige Leistungen", betonte Behle.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung