Langlauf

Aukland und Hansson gewinnen Wasa-Lauf

SID
Sonntag, 02.03.2008 | 15:38 Uhr
© DPA
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Roosters -
Titans
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Mora - Der Norweger Jörgen Aukland und die Schwedin Sandra Hansson haben den traditionsreichen Wasa-Lauf über 90 km von Sälen nach Mora gewonnen.

Jörgen Aukland setzte sich in 4:13:45 Stunden vor seinem Landsmann Anders Aukland (4:14:17) und dem Schweden Jerry Ahrlin (4:18:03) durch. Bester Deutscher war Benedikt Abel aus Niedersonthofen auf Platz 60 mit 21:13 Minuten Rückstand auf Platz 60.

Bei den Frauen entschieden vier Sekunden den größten Volkslauf der Welt. Sandra Hansson gewann in 4:47:16 Stunden vor ihrer Namensvetterin Jenny Hansson (4:47:20) und der Japanerin Sumiko Yokoyama (4:50:57).

Die aus dem Erzgebirge stammende ehemalige Biathletin Carmen Schindler, die in Reit im Winkl eine Skischule betreibt, wurde mit knapp 50 Minuten Rückstand auf die Siegerin 16.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung